Altstadt Lenzburg

Ein Schlaraffenland für Teetrinker

Am Samstag geht der Laden auf: Bei Sonja Hofstetter (links) und Christine Erne steigt aus jeder Teebüchse ein anderer Duft.

Am Samstag geht der Laden auf: Bei Sonja Hofstetter (links) und Christine Erne steigt aus jeder Teebüchse ein anderer Duft.

It’s Teatime von Sonja Hofstetter und Christine Erne Meier. Sie feiern am Samstag in ihrem Laden Neueröffnung.

Vom Balkon aus habe sie ihrer Nachbarin zugerufen: «Willst du mit mir zusammen einen Teeladen eröffnen?», sagt Sonja Hofstetter und blickt zu ihrer Kollegin Christine Erne. «Ich habe nicht lange überlegt und ‹Ja› gesagt», sagt diese. Die zwei Frauen lachen. Noch gibt es viel zu tun, bis der Laden in der Kirchgasse 21 fertig eingerichtet ist.

Kisten stehen herum, leere Gestelle, die noch bestückt werden soll. In den langen Wandregalen reihen sich bereits grosse Blechdosen, gefüllt mit verschiedensten Teesorten. 115 Sorten Tee werden im Offenverkauf angeboten: Schwarztee, Grüntee, Rooibos-Oolang, etwas zwischen Schwarz- und Grüntee, Mate-Tee, Alpenkräutertee aus der Schweiz und verschiedene Aromen-Tees. Das ist unverkennbar, deren Duft lullt einem schon jetzt ein: Es riecht nach Honig, Vanille, Pfirsich … Alle Dosen sind mit farbigen Etiketten fein säuberlich angeschrieben.

Schon deren Bezeichnung macht Lust auf eine Tasse: «Kühle Versuchung» aus Zitrone und Pfefferminz, «Morgenschein», ein Grüntee, aromatisiert mit Mango und Bergamotte oder «Zauber Afrikas», ein Rooibostee mit Granatapfel und Grapefruit-Geschmack. Und Darjeeling-Schwarztees. Sie sind der Champagner der Schwarztees, sagt Hofstetter.

Das Angebot wird ergänzt mit Zubehör für die Tee-Zubereitung und den Genuss. In einer eigens eingerichteten Degustations-Ecke dürfen Unentschlossene vor dem Kauf auch mal ein Tässchen probieren. Nicht nur gut riechen soll es im Teeladen, die zwei Mägenwilerinnen wollen die Teeauslage dekorieren mit Keramikkunstwerken aus dem eigenen Atelier. Diese können auch gekauft werden. (str)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1