Lenzburg

Ein kühles Blondes im heissen Sonnenschein

Einwohnerratspräsident Häusermann und Organisator Renfer.  mch

Einwohnerratspräsident Häusermann und Organisator Renfer. mch

Schlag 11 Uhr schlug Einwohnerratspräsident Michael Häusermann am vergangenen Samstag den Bierhahn souverän ins Fass und eröffnete das vierte Oktoberfest.

Er sei ja eigentlich gar kein Biertrinker, meinte Michael Häusermann nach getaner Arbeit lachend. Der von ihm gezapfte Gerstensaft konnte ihn allerdings überzeugen. «Das Bier hat eine schöne Farbe und vor allem eine sehr angenehme Temperatur.»

Zum vierten Mal fand in Lenzburg am Samstag das Oktoberfest statt. Die Stimmung an den Festbänken war von Beginn weg äusserst entspannt und freudvoll.

Ursprünglich wurde das Oktoberfest ins Leben gerufen, auch um für die Zentrumsgeschäfte Kunden gewinnen und die Altstadt beleben zu können. Insbesondere im letzten Jahr hatte sich aber gezeigt, dass das Fest eine ihm ganz eigene Anziehungskraft entwickelt.

12 Tonnen-Bus ziehen

Erich Renfer, Präsident des veranstaltenden Gewerbevereins Lenzburg und Umgebung, erinnert sich an Hunderte Gäste, welche am Abend zur Musik von DJ Anton die Bierhähne trocken tranken. Dies, so Renfer, könne heuer nicht mehr passieren. Man habe vorgesorgt.

Parallel zum Oktoberfest veranstaltete Regionalbus Lenzburg den vierten Swissopen-Buspulling Wettbewerb. 11 Teams mussten einen 12 Tonnen schweren Bus über eine Strecke von 30 Metern ziehen. Dies gelang dem Gewinnerteam aus Weilburg in Deutschland in einer Zeit von 20.96 Sekunden. Nicht um den ersten Platz mitkämpfen, konnten die drei Teams aus Lenzburg.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1