Lenzburg

Ein gewaltiger rot-gelber Wurm: Nach 70 Jahren soll man in der Badi bald rutschen können

Weil die Rutschbahn direkt vom Aufsichtsposten der Badmeister ins Nichtschwimmerbecken führt, braucht es kein zusätzliches Personal. zvg

Weil die Rutschbahn direkt vom Aufsichtsposten der Badmeister ins Nichtschwimmerbecken führt, braucht es kein zusätzliches Personal. zvg

Die Badi ist bereit für die Saison 2018 und hat grosse Pläne für nächstes Jahr. Zum 70-jährigen Bestehen soll eine breite Rutschbahn gebaut werden, für 150'000 Franken.

Eines hat der Badi Lenzburg in all den Jahren gefehlt. Zwar kann man hier wunderbar schwimmen, sünnele und im Restaurant speisen. Aber rutschen kann man im Schwimmbad Walkematt seit 69 Jahren nicht. Nächstes Jahr, zum 70-jährigen Bestehen, soll sich das ändern. Badmeister Christof Hübscher zeigt eine Visualisierung der geplanten Rutsche: Wie ein gewaltiger rot-gelber Wurm führt sie vom Dach der Garderoben leicht gewellt ins Nichtschwimmerbecken.

Der Rutschspass dauert rund 18 Meter, die Bahn ist eine sogenannte Breitrutsche, sodass auch Erwachsene einen Rutsch wagen können, ohne eingeklemmt zu werden. Die Rutschbahn kostet 150'000 Franken, der Einwohnerrat soll an seiner nächsten Sitzung entscheiden, ob die Stadt 100'000 Franken beisteuern will. Für den Rest sucht die Badi Sponsoren und Spenden. Doch gerutscht wird frühestens nächstes Jahr.

Die Saison 2018 startet am Samstag, 12. Mai. Ende April hat Christof Hübscher den Hahn aufgedreht und die Becken gefüllt. Momentan beträgt die Wassertemperatur 18 Grad. «Wenn die Luft 25 Grad und darüber ist, kann die Wassertemperatur pro Tag um ein Grad steigen», sagt er. In diesem Traum von einem Frühsommer hätte Hübscher die Badi gern früher geöffnet. Aber ohne geheiztes Wasser gehe das halt nicht.

Der Sommer ist schon da und Badmeister Christof Hübscher (l.), Kassenfrau Annegret Hirschi und Restaurant-Pächter Philipp Lauber sind bereit für die Badisaison.

Der Sommer ist schon da und Badmeister Christof Hübscher (l.), Kassenfrau Annegret Hirschi und Restaurant-Pächter Philipp Lauber sind bereit für die Badisaison.

Anders als die Schwimmbäder in Möriken-Wildegg oder Rupperswil-Auenstein kann Lenzburg nirgends Abwärme beziehen. Die Grundinvestition für eine Heizung würde 350'000 Franken betragen. «Wenn es konstant warm ist, können wir auch mal eine Woche früher öffnen», sagt Hübscher. Aber gewöhnlich beginnt die Saison in Lenzburg am Samstag vor Muttertag. Das Programm weicht nicht von vergangenen Jahren ab: Nachtschwimmen bei Vollmond, Volleyturnier am Donnerstag vor dem Jugendfest. Die – bis zur Einführung einer Rutschbahn – grösste Attraktion bleibt bestehen: Jeden Mittwoch um 15 Uhr wird eine Schaumparty gefeiert.

Eintritt wird teurer

Die Eintrittspreise sind auf die neue Saison angehoben worden. So kosten sämtliche Einzeleintritte einen Franken mehr. Für Schüler beträgt der Preis neu vier Franken, für Lehrlinge/Studenten fünf und für Erwachsene sechs. Das Saisonabo kostet mit 100 Franken immer noch gleich viel. Dasselbe beim 12-er Abo: Mit einem Preis von 50 Franken sind heuer nicht wie bisher zwei, sondern gut vier Eintritte geschenkt.

Das Restaurant wird diese Saison zum dritten Mal vom Hotel Lenzburg betrieben. Nach Rolf Müller, ehemaliger Direktor des Hotels, ist neu Philipp Laube zuständig für die Beiz. Neben den Klassikern wie Hotdogs und Pommes frites, Glace und Schleckzeug wird dieses Jahr der Badiburger eingeführt. Für Vegetarier wird das Poulet im Schnitzelbrot mit Falafel ersetzt. Das Hotel Lenzburg betreibt auch die Badibeizen in Rupperswil-Auenstein und in Schinznach-Dorf. In Rupperswil-Auenstein hat die Saison bei bestem Wetter bereits am 21. April begonnen. «Am ersten Wochenende haben wir 80 Kilogramm Pommes frites und 150 Hotdogs verkauft», sagt Laube.

Die vergangene Saison hat es unter die drei besten geschafft: Rund 50'000 Eintritte konnte die Badi verzeichnen. Noch ein bisschen besser war der Sommer 2015. Bisher ungeschlagen ist der Hitzesommer 2003, der mit 85'000 Eintritten zu Buche schlug.

Meistgesehen

Artboard 1