Lenzburg
Dieses Video aus der Forstwerkhof-Ruine zeigt das Ausmass der Zerstörung

Innert weniger Minuten stand der Forstwerkhof in Lenzburg am frühen Mittwochmorgen in Vollbrand. Einen Tag nach den Flammen zeigt der Blick in die verkohlten Hallen das Ausmass des Schadens.

Drucken

Der Vollbrand hat am Mittwoch den Forstwerkhof Lenzburg zerstört. Wie stark die Flammen wüteten und wie gross die Zerstörung ist, zeigen Bilder (siehe Video) eindrücklich.

Leserbilder zeigen, wie schnell sich die Flammen ausbreiteten. Während um 5.59 Uhr erst eine verhältnismässig kleine Flamme zu sehen ist, steht das Gebäude nur zirka 5 Minuten schon in Vollbrand.

Werkhofbrand in Lenzburg
20 Bilder
Um 5.45 Uhr ging der Alarm los – Feuerwehr und Polizei rückten sogleich zu einem Grossbrand aus.
Zwischenzeitlich stand das Gebäude in Vollbrand.
Der Forstwerkhof um 5.59 Uhr.
Der Forstwerkhof um 6.05 Uhr.
Der Forstwerkhof um 6.04 Uhr.
Es bildete sich eine grosse Rauchsäule am Himmel.
Hier sind die Löscharbeiten noch in vollem Gang.
Im Gebäude befinden sich hauptsächlich Arbeitsräume, Maschinen und Geräte.
Der Schaden ist gross. Nach ersten Erkenntnisse gibt es keine Verletzten.

Werkhofbrand in Lenzburg

Pascal Meier

Der Brandalarm ging bei der Feuerwehr um 5.45 Uhr ein. Innert weniger Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und begannen mit dem Kampf gegen das Feuer. Sie konnten trotzdem den beträchtlichen Schaden, der bisher noch nicht beziffert worden ist, verhindern.

Am Tag nach dem Brand wird der hohe Sachschaden auf dem Werkhof ersichtlich:

Die ausgebrannten Autos und Anhänger werden abtransportiert und den Versicherungsexperten zugeführt.
7 Bilder
Nach dem Grossbrand bleiben mehrheitlich Schutthaufen zurück.
Oberförster Frank Haemmerli (rechts) entdeckt gemeinsam mit Stadtrat und Ortsbürger-Vorsteher Martin Stücheli in den Trümmern ein angesengtes Dokument.
Die ausgebrannten Autos und Anhänger werden abtransportiert und den Versicherungsexperten zugeführt.
 Am Tag danach nehmen Oberförster Frank Haemmerli (helles Oberteil) und Stadtrat und Vorsteher des Ressorts Ortsbürger Martin Stücheli einen Augenschein in der Brandruine.
Beim Brand des Forstwerkhofs wurde praktisch alles ein Raub der Flammen
Beim Brand des Forstwerkhofs wurde praktisch alles ein Raub der Flammen

Die ausgebrannten Autos und Anhänger werden abtransportiert und den Versicherungsexperten zugeführt.

Ruth Steiner

«Das Feuer hat auf sämtliche Hallen übergegriffen», sagt der Lenzburger Feuerwehr-Kommandant Roger Strebel im Video-Interview mit der az. Decken seien eingestürzt, der Schaden sei massiv.