Wildegg

Die Zementfabrik nutzt nun ihre Abwärme - und ist damit auch ein Kraftwerk

Geladene Gäste besuchen die offizielle Eröffnung.

Geladene Gäste besuchen die offizielle Eröffnung.

Die Jura Cement wird künftig mit ihrer Abwärme Strom erzeugen - und damit 20 Prozent ihres elektrischen Energiebedarfs decken. Dafür hat sie ein spezielles Kraftwerk gebaut.

Weshalb industriell erzeugte Abwärme in der Atmosphäre verpuffen lassen, wenn sie doch sinnvoll genutzt werden kann? Jura Cement will künftig Wärme, die bei der Zementproduktion entsteht, in Strom umwandeln. Dafür hat sie im vergangenen Jahr ein sogenanntes ORC-Kraftwerk gebaut. Gestern ist dieses offiziell eingeweiht worden.

Die Zementfabrik wird damit 20 Prozent ihres elektrischen Energiebedarfs decken. Das entspricht dem Verbrauch von 3600 Haushalten. Die 15 Millionen Franken teure Anlage ist zwar bereits in Betrieb, erreicht jedoch noch nicht ihre volle Leistung.

Die vollständige Inbetriebnahme sei ein längerer Prozess, erklärt ein Experte von ABB, die das Kraftwerk gebaut hat. «Die Anlage muss noch perfekt auf die Bedingungen der Zementfabrik eingestellt werden.» Doch die ABB geht davon aus, dass die letzten Schwierigkeiten bald behoben sind.

Es geht zum Herzstück

Für den Rundgang streifen die geladenen Gäste orange Leuchtwesten über ihre Anzüge. Eine Metalltreppe führt zwischen den Röhren und Kessel hindurch. Es zischt, rauscht und brummt. Der Geruch von frischem Zement liegt in der Luft. Die 20 Meter hohe Anlage ist eine hochkomplexe Anordnung von Generatoren, Kondensatoren, Wärmepumpen und Dampfturbinen. Sie kommt auf eine geschätzte Jahresstromerzeugung von 14 400 MWh.

Für den Laien bleiben die Erläuterungen über die Schnittstelle zwischen Kühl- und Fluidkreis, das angebliche Herzstück der Anlage, schwer verständlich. Hängen bleibt eher der Hinweis des Leiters: «Möglichst nichts anfassen, es könnte etwas heiss sein.»

Der Grossrat Sämi Richner (EVP) ist Anwohner und erkundigt sich beim Rundgang, wie viel Lärm auf die Anwohner mit der neuen Anlage zukomme. Die vertraglich festgelegten Werte würden eingehalten, erhält er als Antwort.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1