Literatur
Die Seetaler Drachensaga: Finanzierung für Kinderbuch steht

Über Crowdfunding sind 5400 Franken für ein Kinderbuch über Drachen im Seetal zusammengekommen.

Pascal Meier
Merken
Drucken
Teilen
Erforscht die Drachenfamilien im Seetal: Ambrosius Ferdinand Sigismund Maria von und zu Drachenfels.

Erforscht die Drachenfamilien im Seetal: Ambrosius Ferdinand Sigismund Maria von und zu Drachenfels.

Zur Verfügung gestellt

Im Frühjahr 2018 wird das erste Seetaler Kinderbuch mit dem Titel «Die Seetaler Drachensaga Band 231» erscheinen. Der Verein Seetal Tourismus hat über die Online-Crowdfunding-Plattform ideenkicker.ch 5400 Franken gesammelt, etwas mehr als die angepeilten 5000 Franken.

Dieser Betrag, gespendet von 42 Personen und Firmen, ist ein Zustupf an die Gesamtkosten. «Die Finanzierung ist gesichert», freut sich Vereinspräsident René Bossard.

Das Kinderbuch steht im Zentrum eines aussergewöhnlichen Projektes von Seetal Tourismus: Der Verein will die Geschichte des Tals mit Drachengeschichten ergänzen und mit dem Drachen-Mythos Familien aus der ganzen Schweiz in die Region locken. Laut der Seetaler Drachen-Saga leben seit vielen Jahrhunderten Drachenfamilien in der Region.

Der Kinderbuchautor Dan Wiener erzählt zusammen mit dem Aargauer Illustrator Andrey Fedorchenko auf 64 Seiten deren Geschichten. Dies soll Familien animieren, im Seetal auf Drachenforschung zu gehen. Eine wichtige Person ist hier Ambrosius Ferdinand Sigismund Maria von und zu Drachenfels: Der Drachenforscher untersucht in der Seetaler Hochschule für Drakologie das Leben der Drachenfamilien.

Das Kinderbuch «Die Seetaler Drachensaga Band 231» wird in einer Auflage von 4000 Exemplaren erscheinen und für 26 Franken in Buchhandlungen erhältlich sein. «Wir freuen uns jetzt schon auf ein schönes, buntes Kinderbuch», so René Bossard.