Wie bei den letzten Produktionen wird auch die aktuelle Oper im Schloss Hallwyl dazu benützt, Jugendliche mit dieser Musiksparte vertraut zu machen. Im Rahmen des Projekts Kultur macht Schule des Kantons bekommen Klassen und Gruppen eine Einführung und besuchen danach eine Vorstellung .

Den Auftakt dieser Aktion bestritten rund 50 Mitglieder des 2011 gestarteten Jugendchor Seetal. Musikvermittler Oliver Hauser hält dabei die Theorieblöcke über Werk und Komponist äusserst kompakt. «Ihr seid das Opernpublikum von morgen», zerstreut Hauser allfällige Vorbehalte. Er lässt die Jugendlichen sofort gruppenweise verschiedene Aspekte einer Opernproduktion am eigenen Leib erleben: Auswendiglernen von Liedtexten, Spielen von Szenen und selbst eine Choreografie mit sieben «Figaros» fehlte nicht.

Die bühnenerprobten Jugendchorsängerinnen (die sicher für die in den nächsten Tagen folgenden Schulklassen nicht repräsentativ sind) musste man da nicht zweimal bitten und als krönender Abschluss wurde am Ende der ganze erste Akt der Rossini-Oper «aufgeführt».