Hunzenschwil

Die neue Olympia-Hoffnung: Ein Kick für Valentina Rosamilia

Valentina Rosamilia mit Daniel Plattner (r.) und Panathlon-Präsident Bruno Cavelti.

Valentina Rosamilia mit Daniel Plattner (r.) und Panathlon-Präsident Bruno Cavelti.

Sie geht in die Sportklasse der Kanti Aarau, ist Mitglied des BTV ­Aarau und hatt als Ziel die Olympischen Spiele 2024 in Paris: die 16-jährige Hunzenschwiler Leichtathletin ­Valentina Rosamilia.

Sie ist vom Panathlon-Club Aargau mit einem Förderbeitrag von 30'000 Franken ausgezeichnet worden. An der Preisübergabe hielt der ehemalige Präsident des Schweizerischen Olympischen Verbandes, Daniel Plattner (Oberentfelden), die Laudatio.

Die Erfolge der 16-Jährigen, die bei ihren Wettkämpfen in der Kategorie U18 startet, sind bemerkenswert: Schweizer Meisterin über 400 und 1000 Meter in der Halle oder über 800 und 1500 Meter im Freien.

Interessant: Die italienisch-schweizerische Doppelbürgerin startet im Duathlon für Italien, wo sie auch oft trainiert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1