Am Donnerstagabend kam es zu einer Havarie auf dem Hallwilersee: Wie eine AZ-Leserin meldet, mussten Passagiere wegen eines Defekts bei einem Schiff der Schiffahrtsgesellschaft Hallwilersee evakuiert werden.

Ueli Haller, Chef der Schiffahrtsgesellschaft, bestätigt auf Nachfrage der AZ: "Wir hatten bei der MS Delphin auf offener See ein Problem mit der Steuerung ." Passiert sei es zwischen Beinwil am See und der "Seerose" in Meisterschwanden. "Da wir den Kurs einhalten müssen, wurde sofort ein anderes Schiff aufgeboten, um möglichst wenig Zeit zu verlieren. Nach Eintreffen der MS Brestenberg konnten die 14 Passagiere ohne Probleme umgeladen werden. Anschliessend wurde die Kursfahrt fortgesetzt. Die Schiffahrtsgesellschaft Hallwilersee verfügt für solche Situationen über ein Notfall-Konzept, sodass sich unsere Passagiere immer sicher fühlen können."

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Die defekte MS Delphin konnte selbstständig zum Hafen zurückkehren. Das Schiff war am Freitag aber noch nicht wieder einsatzfähig. Ueli Haller: "Wir sind im Moment mit den Technikern daran, das Problem zu lösen. Da es auf dem Schiff viel Elektronik gibt, muss das ganze System überprüft werden. Wir sind aber fast sicher, dass es sich um einen elektrischen Defekt handelt." Die MS Delphin werde sicher am Samstag wieder im Einsatz stehen, sagt Haller.

Das war auch eine Aufregung – im Mai 2018 ist das neue Hallwilerseeschiff «MS Delphin» in einem aufwändigen Manöver zu Wasser gelassen worden:

Manchmal wurde es ganz schön eng und zum Schluss gab es erleichterten Applaus: Das neue Schiff wird auf dem Hallwilersee zu Wasser gelassen

Manchmal wurde es ganz schön eng und zum Schluss gab es erleichterten Applaus: Das neue Schiff wird auf dem Hallwilersee zu Wasser gelassen

Solche Zwischenfälle kommen laut dem Schiffahrtsgesellschafts-Chef "fast nie" vor. "Unser Instandhaltungsprogramm, wie auch der Service der Schiffe, ist auf einem hohen Niveau. Aber ein Restrisiko besteht immer."

Die MS Delphin ist das neuste Schiff der Hallwilersee-Flotte. Es wurde in einer deutschen Werft hergestellt und im Sommer 2018 auf dem Hallwilersee in Betrieb genommen. Die Kosten für das Schiff beliefen sich auf etwas über drei Millionen Franken. Es ist das erste Kursschiff auf dem Hallwilersee, das über einen Lift verfügt. Taufpatin ist die Sängerin Sina:

Das neue Hallwilerseeschiff heisst MS Delphin

Sängerin Sina hat das Schiff am 6. Juni an der Haltestelle Delphin getauft.