Hypothekarbank Lenzburg
Die Hypi wird smart: 148. GV im Zeichen der Digitalisierung

Die 148. Generalversammlung der Hypothekarbank stand im Zeichen der Digitalisierung. Ein zurückgetretener Verwaltungsrat wurde nicht ersetzt – womit künftig neun Personen im Gremium vertreten sind.

Janine Gloor
Merken
Drucken
Teilen
Generalversammlung Hypothekarbank Lenzburg 2017
17 Bilder
GV Hypothekarbank Lenzburg VR-Präsident Gerhard Hanhart bei der Präsentation.
GV Hypothekarbank Lenzburg CEO Marianne Wildi bei der Präsentation.
GV Hypothekarbank Lenzburg Der Verwaltungsrat der Hypothekarbank Lenzburg während der Generalversammlung.
GV Hypothekarbank Lenzburg VR-Präsident Gerhard Hanhart im Fokus der Kameras.
GV Hypothekarbank Lenzburg Abstimmungsmarathon mit dem Televoter.
GV Hypothekarbank Lenzburg Zum letzten Mal dirigierte Hans Peter Brunner die Concertband Lenzburg an der Hypi-GV.
GV Hypothekarbank Lenzburg Hans Peter Brunner geht. Die Concertband wird auch weiterhin an der Hypi-GV den Marsch blasen.
GV Hypothekarbank Lenzburg Hypi-VR-Präsident Gerhard Hanhart mit Lenzburgs Vizeammann Franziska Möhl.
GV Hypothekarbank Lenzburg Philipp Gloor, CEO Realit Treuhand AG, Lenzburg, Hypi-Verwaltungsrat Kaspar Hemmeler und VR-Präsident Gerhard Hanhart.
GV Hypothekarbank Lenzburg Alt Stadtrat Köbi Salm mit Gattin Rita.
GV Hypothekarbank Lenzburg Grossrätin Vreni Friker mit Familie.
GV Hypothekarbank Lenzburg Thomas Alijew von der Firma Alfleth Engineering AG, Lenzburg.
GV Hypothekarbank Lenzburg Markus Roth, ex-Hirschen Wirt und neu Barracuda-Geschäftsführer in Lenzburg mit seiner Frau Rosmarie.
GV Hypothekarbank Lenzburg Von welcher Bäckerei sind diese Pralinen?
GV Hypothekarbank Lenzburg Am Eingang gabs Pralinen und Zigarren für die Aktionäre.
GV Hypothekarbank Lenzburg Die mit dem besten Resultat wieder gewählte Verwaltungsrätin Therese Suter im Gespräch.

Generalversammlung Hypothekarbank Lenzburg 2017

Der Sturm fegte am Samstagnachmittag 1103 Aktionäre der Hypothekarbank Lenzburg zur Generalversammlung in die Mehrzweckhalle auf der Schützenmatte. Für viele ein zweites Jugendfest, folgt auch dieser Anlass einem traditionellen Ablauf, es mangelt einzig an der Jugend und seit einigen Jahren an der Berner Platte. Das Vertrauen der Aktionäre in die Bank scheint gross zu sein, streckten doch viele den Angestellten ihre geöffneten Taschen hin, damit diese das Pralinésäckli verstauen konnten.

Am Jugendfest schallt «Honolulu» durch die Stadt, an der 148. Hypi-Generalversammlung war «Digitalisierung» der Schlachtruf. «Die Digitalisierung ist hier und wir setzen uns damit auseinander», sagte CEO Marianne Wildi zum neuen dualen Geschäftsmodell. Das Mikrofon quittierte diese Aussage mit einem lauten Knall. Wildi liess sich nicht aus der Ruhe bringen. «Das ist eben auch Digitalisierung.» Mit verschiedenen Apps können jetzt Konten überprüft oder sogar eröffnet werden, ohne dass man eine Schalterhalle betreten muss. «Smartness» nennt Wildi das. Doch die Hypi will den traditionellen Weg nicht verlassen und weiterhin die Bank vis-à-vis bleiben.

Nur noch neun Verwaltungsräte

Mit den Zahlen des Jahresabschlusses 2016 zeigte die CEO sich zufrieden. Die Bilanzsumme der Hypi ist auf 4.9 Milliarden Franken angestiegen, der Jahresgewinn stieg um 1,7 Prozent auf 21,6 Millionen Franken. Für die Aktionärinnen und Aktionäre bleibt alles beim Alten, die Dividenden werden auch dieses Jahr in der Höhe von 110 Franken ausgeschüttet.

Den Aargauer Braten mussten sich die Anwesenden auch dieses Jahr mit eifrigem Tippen auf dem Abstimmgerätli (Televoter) verdienen. Neun Mitglieder des Verwaltungsrats wurden wieder gewählt, das beste Resultat erzielte mit 98 Prozent Therese Suter aus Seon. Der zurückgetretene Verwaltungsrat Ulrich Ziegler wird nicht ersetzt, wie Verwaltungsratspräsident Gerhard Hanhart erklärte: «Das Gremium soll nicht grösser sein als notwendig, neun Mitglieder besetzen alle Funktionen.» Zum ersten Mal war auch der im letzten Jahr gewählte Verwaltungsrat René Brülhart, Leiter der Finanzaufsichtsbehörde im Vatikan, anwesend. Für die letzte GV hatte er sich noch entschuldigen müssen.

2018 wird die Hypi 150 Jahre alt. Die nächste Generalversammlung wird der Auftakt zu den Festivitäten.