Es ist eine Fleissarbeit, der sich Peter Kunz und Res Schärer in diesen Tagen stellen: Die «Herzroute Seetal», die 120 Kilometer lange, auf E-Bike-Fahrer zugeschnittene Erlebnisstrecke zwischen Eschenbach im Süden und Lenzburg im Norden, wird mit den speziellen Wegweisern der Veloland-Route 599 ausgeschildert. Die beiden Berner waren am Freitag-Nachmittag auf dem Rietenberg zwischen Seengen und Hilfikon im Einsatz.

Das Duo ist ein eingespieltes Team. Letzte Woche bereiteten sie die Schilder vor, indem sie rund 450 bordeauxrote Velowegschilder mit hellblauen «Herzroute Seetal»-Kleber ergänzten. Dann wurden, wo nicht auf bestehende Wegweiserpfosten oder Kandelaber zurückgegriffen werden kann, eigene Stangen in den Boden gerammt.

Als Finale werden die Schilder montiert: «Wir richten uns nach den Vorgaben des ‹Herzroute›-Verantwortlichen Paul Hasler», so die beiden Monteure aus dem Kanton Bern. In einem dicken Ordner sind alle Details der Wegweiserstandorte auf je einem A4-Blatt penibel aufgelistet.