Boniswil-Hallwil

Die Feuerwehr Boniswil-Hallwil erhielt an der Alarminspektion gute Noten

Der erste Atemschutztrupp macht sich einsatzbereit. DO

Der erste Atemschutztrupp macht sich einsatzbereit. DO

An der Alarminspektion vom Mittwochabend bewiesen die Feuerwehrleute von Boniswil und Hallwil mit einem eindrücklichen Einsatz, dass sie in den drei Jahren seit der Fusion zu einer bestens funktionierenden Einheit zusammengewachsen sind.

«Es war eine Freude, euch bei der Arbeit zu beobachten», fasste Übungsleiter Doriano Moz seinen Eindruck bei der Übungsbesprechung zusammen.

An der ersten Alarminspektion, der die fusionierte Feuerwehr Boniswil-Hallwil durch die Aargauische Gebäudeversicherung (AGV) unterzogen wurde, haben die Feuerwehrleute eine grosse Motivation und viel Einsatzwillen an den Tag gelegt.

Das Objekt, an dem das Korps geprüft wurde, war das Wohnhaus mit angebauter Scheune von Kurt Urech an der Dörflistrasse in Boniswil. Inszeniert wurde ein Brandausbruch im Treppenhaus mit Übergriffsgefahr auf die Scheune. Ausserdem waren zwei Rettungen aus dem ersten und dem zweiten Stockwerk auszuführen – eine klassische Feuerwehraufgabe also.

Als erster traf Ruedi Sandmeier am «Schadenplatz» ein und übernahm die Einsatzleitung, was ihm als ehemaligem Kommandanten von Seengen und Kreisexperten nicht schwer fiel. Noch während er das «Ereignis» rekognoszierte, führte er eine Nachalarmierung durch und bot später noch (fiktiv) die Nachbarfeuerwehr Seengen auf, weil ihm in der eigenen Feuerwehr nicht genügend Atemschutztrupps zur Verfügung standen.

Unter den aufmerksamen Augen des Kreisexperten René Lüscher und der Instruktoren Doriano Moz, Ernst Brehm, Andreas Stoller und Martin Tschanz zeigten die Feuerwehrleute, dass sie ihr Handwerk beherrschen. Das kam auch an der Übungsbesprechung zum Ausdruck, wo der Übungsleiter auf allen Ebenen ein «Übung erfüllt» aussprechen konnte.

Zeiten wurden eingehalten

Die von der AGV vorgegebenen Zeiten wurden eingehalten, was nicht zuletzt auch den zuständigen Gemeinderat von Boniswil, Pierre Roth, und seinen Kollegen aus Hallwil, Christian Müller, ehemaliger Kommandant der Feuerwehr Hallwil, freute.

Die Beiden hatten es sich nicht nehmen lassen, der Alarminspektion beizuwohnen und sich persönlich vom guten Ausbildungsstand ihrer Feuerwehr zu überzeugen. Jedenfalls gab es neben viel Lob vom Kreisexperten René Lüscher sowohl für die Mannschaft als auch für das Kader nur wenig zu bemängeln.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1