Boniswil
Die Boniswiler Schmiede wird kein Buswartehäuschen

Es ist wieder offen, ob das älteste Gebäude von Boniswil, die 1865 erbaute Schmiede, erhalten bleibt. Mit 275 gegen 228 Stimmen (Stimmbeteiligung 52 Prozent) sprachen sich die Boniswiler gegen den Umbau des Gebäudes in ein Buswartehäuschen mit angegliedertem Mini-Museum aus.

Merken
Drucken
Teilen
Wie auf dieser Visualisierung sollte die Alte Schmiede in Boniswil als Ausstellungsraum erhalten werden.

Wie auf dieser Visualisierung sollte die Alte Schmiede in Boniswil als Ausstellungsraum erhalten werden.

Thomas B. Frei

Die wartenden Boniswiler Buspassagiere hätten durch eine Glaswand Werkzeuge wie Amboss und Esse betrachten können. Ende 2016 hatte sich die Gemeindeversammlung noch für einen Umbaukredit von 100'000 Franken ausgesprochen. Dagegen wurde das Referendum ergriffen. SVP-Vertreter exponierten sich besonders stark im Nein-Lager. Wie geht es jetzt weiter? Der Gemeinderat muss ein neues Projekt ausarbeiten, was mit der Schmiede geschehen soll. Das historische Gebäude entwickelt sich nach dem Nein vom Sonntag zur unendlichen Geschichte.