Beinwil am See
«Der Vogelhändler» beendet die Zwangspause wegen Bühnenumbau

Mit der Operettenproduktion «Der Vogelhändler» geht für die Theatergesellschaft im nächsten Jahr der Unterbruch wegen des Bühnenumbaus zu Ende.

Drucken
Teilen
Fleissig wird für die neueste Operetten-Produktion in Beinwil am See die Werbetrommel gerührt, wie hier an der Seetal-Expo in Seon. efu

Fleissig wird für die neueste Operetten-Produktion in Beinwil am See die Werbetrommel gerührt, wie hier an der Seetal-Expo in Seon. efu

Wenn sich am 18. Januar 2014 im Löwensal zu Beinwil am See der Vorhang hebt, dann ist dies ein besonderer Moment. Zum einen kann die lange Tradition von Operettenaufführungen nach vier Jahren Zwangspause infolge dringender Renovation des Bühnenhauses fortgesetzt werden.

150-Jahr-Jubiläum

Zum anderen wird die Theatergesellschaft Beinwil am See 150 Jahre alt, denn 1864 wurde die «Liebhabertheatergesellschaft Beinwyl» gegründet. Mit den anfangs fünf Aufführungen konnten damals der Bevölkerung und den auswärtigen Besuchern die langen Wintertage verkürzt werden.

Schnell wurde die Theatergesellschaft Beinwil am See weit über die Kantonsgrenzen hinaus als innovative und ideenreiche Gesellschaft bekannt. Den bisherigen Besucherrekord hielt die Aufführung des Weissen Rössl im Jahre 2004 mit insgesamt 29 Vorstellungen und knapp 13 000 Zuschauern.

Aktuell steht ein wahrer Operettenklassiker auf dem Programm: «Der Vogelhändler» von Carl Zeller. Spritzig und humorvoll inszeniert von Monika Wild unter der neuen musikalischen Leitung von Konrad Jenny.

Die szenischen Proben des Ensembles verlaufen planmässig, wenn auch noch nicht alles aufführungsreif daherkommt.

Seit kurzem kann im fast fertigen Bühnenbild geprobt werden. Die Beleuchtungscrew trifft sich ebenfalls in diesen Tagen, um das Konzept zu besprechen.

Vorverkauf läuft

Der Vorverkauf im Internet läuft sehr gut, knapp ein Drittel der Plätze sind bereits gebucht. Am 9. Dezember öffnet der telefonische und persönliche Vorverkauf im Foyer des Löwensaals.

Dieser Vorverkauf ist vom Montag bis zum Freitag jeweils von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Telefonisch ist der Vorverkauf unter 062 771 58 41 erreichbar oder aber rund um die Uhr im Internet unter der Adresse www.theatergesellschaft.ch. (az)

Aktuelle Nachrichten