Rund 80 Aussteller stimmten die zahlreichen Besucher aus nah und fern mit ihrem Angebot auf die Adventszeit ein. Mit mittlerweile 18 Ausgaben ist der vom Gewerbeverein Seetal patronierte Seenger Christchindli-Märt ein Anziehungspunkt für Besucher aus der ganzen Region.

Der Mix der dargebotenen Waren, die von hochwertigen Handwerksprodukten, über verführerische Ess- und Backwaren bis hin zu weihnachtlichen Dekorationsgegenständen und Geschenkideen aller Art reichen, stimmt hier.

Die zahlreichen Besucher, die sich teilweise richtiggehend durch die dicken Spaliere drängen mussten, fanden aber immer wieder Verpflegungsstände, an denen sie sich für die Fortsetzung des Flanierens stärken konnten: Das Angebot der Vereine, Klassen und Organisationen reichte von Risotto, über Crêpes, Marroni, Raclette, Würsten bis hin zu frisch ausgebackenen Berlinern von Beck Max Hächler.

Stimmungsvolle Stände

Das Jahresmotto lautete diesmal «Engel», was einige Aussteller inspirierte: «Es hatte viele schön geschmückte Stände», freute sich OK-Präsident Dieter Gugelmann am  Sonntag bei der Bilanz.

«Wir hatten Wetterglück; ein eingespieltes Helferteam und einen Aufmarsch von mehreren tausend Besuchern», so Gugelmann weiter: «Einige Aussteller haben sich schon für nächstes Jahr angemeldet.»