Das Velo- und Bike-Team Seetal organisiert zum 14. Mal einen Lauf des Argovia-Cups. Am Sonntag, 18. Mai, starten die Mountainbiker im Seoner Gebiet «Galgli» zum ersten von fünf Rennläufen des sogenannten Argovia Geax-Fischer Cups 2014. Rund 300 Sportlerinnen und Sportlern erwartet OK-Präsident Kurt Frei. Einer davon ist der Nachwuchs-Biker Dominik Polana aus Boniswil. «Ich visiere einen Podestplatz an», erklärt der 14-jährige Nachwuchs-Biker, Mitglied des Seoner Fischer Junior MTB Teams. 2013 holte Polana in der Kategorie Mega in Seon den fünften Platz – in diesem Jahr will der ehrgeizige Biker mehr.

Fahrtechnik ist seine Stärke

Bereits mit sechs Jahren übte sich Dominik Polana im Zweiradsport. Dies nicht von ungefähr, sind doch seine Geschwister und sein Vater begeisterte Mountainbiker. «Der Mountainbikesport in der Natur fasziniert mich, die Action und die Geschwindigkeit», so Polana. Zwei bis drei Mal pro Woche prescht der Schüler mit seinem Hightech-Mountainbike durch Feld und Wald. «Bei schönem Wetter können es auch mehr Trainings sein», erklärt er. Regelmässig ist der Seetaler auf dem Bike-Lehrpfad in Gränichen anzutreffen, wo er seine Fahrtechnik verfeinert. In der guten Fahrtechnik sieht er denn auch seine Stärke. «Gegenüber 2013 hat sich aber auch meine Kondition für den Aufstieg verbessert», ist Polana überzeugt. 2013 war er regelmässig im Schwingkeller anzutreffen. Die Schwingerhose zieht er 2014 nicht mehr an. Neben Schule und Mountainbike-Sport fehlt Dominik Polana die Zeit zum Schwingen.

Neben dem Argovia Geax-Fischer Cup startet Polana auch beim BMC Racing Cup 2014 – eine Rennserie, mit sieben Läufen. Beim Auftaktrennen in Buchs SG wurde der Boniswiler 10., beim Rennen in Tesserete 6. «Mein Ziel ist es, bei diesen nationalen Bike-Rennen unter die ersten zehn zu kommen.» Dieses Ziel hat Dominik Polana bei den ersten zwei Rennen erreicht.

Die Rennstrecke in Seon kennt Polana sehr gut und er findet lobende Worte für den Parcours. «Am besten gefällt mir die steile Abfahrt kurz vor dem Ziel.» Ein anspruchsvoller Streckenabschnitt, bei dem eine ausgefeilte Fahrtechnik gefragt ist.

Aargauer Meisterschaft 2014

Das erste Rennen des Argovia Geax-Fischer Cup in Seon am Sonntag, 18. Mai, startet um 9 Uhr mit der Kategorie Hard U17, gefolgt von Mega U15 und Rock U13. Die Nachwuchs-Biker der Kategorien Soft und Cross absolvieren ab 11.30 Uhr einen Parcours. Der Höhepunkt des Renntages startet um 13 Uhr: die Rennen der Kategorien Elite, Amateure/Masters, Damen und Junioren. Spannung versprechen aber auch die Rennen der Kategorien Herren Fun 1 und 2, Damen Fun und Plausch, für die um
15 Uhr der Startschuss fällt. Neu wurde die Kategorie Damen Fun geschaffen. Diese Kategorie ist für alle ambitionierten Frauen ab 17 Jahren vorgesehen, ohne Lizenz Swiss Cycling.

In Seon gehen einige Aargauer Spitzenbikerinnen und -Biker an den Start. Das Rennen wird als Aargauer Mountainbikemeisterschaft gewertet. Die Titel werden in den Kategorien Elite Herren, Elite Damen, Amateure/Masters, Junioren, Hard, Mega und Rock vergeben.