Boniswil

Der Fahrplan für die Jungfernfahrt stimmt

..

Der Fahrplan stimmt. In zweierlei Hinsicht. Am nächsten Donnerstag um 05.34 Uhr fährt der erste fahrplanmässige Zug vom neuen Bahnhof in Boniswil Richtung Lenzburg.

Der Fahrplan stimmt. In zweierlei Hinsicht. Am nächsten Donnerstag um 05.34 Uhr fährt der erste fahrplanmässige Zug vom neuen Bahnhof in Boniswil Richtung Lenzburg. Und auch der Fahrplan für die allerletzten Arbeiten am neuen Bahntrassee steht – und kann nach Aussagen der verantwortlichen Projektleiter eingehalten werden.

Freie Fahrt für Autos ab gestern

Gar etwas früher als ursprünglich geplant, konnte gestern bereits im Verlaufe des Mittags die Seetalstrasse wieder geöffnet werden: Wegen den Anschlussarbeiten am Südende des neuen Trassees, im Bereich der mittlerweile «gestorbenen» Haltestelle Alliswil, hatte der Transitverkehr während fast zwei Wochen eine Umleitung über die linke Seeseite in Kauf nehmen müssen.

Züge verkehren zwischen Beinwil am See und Lenzburg weiterhin keine. Bis am Gründonnerstag die neuen, westlich verlegten Gleise befahren werden können, verkehren auf diesem Abschnitt der Seetalbahn Bahnersatz-Busse.

Kurt Gander, der zuständige Projektleiter der Abteilung Tiefbau des kantonalen Departements Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) ist zufrieden, dass der Zeitplan jetzt eingehalten werden kann: «Der Gärtner ist fertig, die Sichtschutzwand beim neuen Bahnhof ist montiert und der Zaun ist aufgestellt.»

In Gedanken schon beim Rückbau

Die Tiefbau- und Baumeisterarbeiter sind von kleinen Feinarbeiten abgesehen, abgeschlossen. «Löcherstopfen», so Gander ist noch angesagt. Ansonsten gehen die Gedanken des kantonalen Baustellenverantwortlichen schon weiter: Nachdem der «Seetaler» in Boniswil auf der neuen Strecke verkehrt, muss der Rückbau der alten Schienen und Anlagen an die Hand genommen werden.

Stück für Stück wird Kurt Gander die einen einzelnen Übergänge mit Baufachleuten anschauen und entscheiden, in welcher Form und zu welcher Zeit die Demontage erfolgt. Ein Kriterium bei der Beurteilung ist sicher auch das Sanierungsprojekt für die Seetalstrasse, über das die Boniswiler Stimmbürger an der Sommer-Gemeindeversammlung entscheiden können. Am 12. Mai um 19.30 Uhr findet vorab eine Orientierungsversammlung im Gemeindesaal statt.

Fahrleitungs-Montage ab Montag

Während der Tiefbaupart für das neue Bahngleis nahezu abgeschlossen ist, stehen auf dem Terminprogramm der SBB noch zahlreiche Punkte, die erledigen sind. «Phase 3: Verschwenkung Nord und Süd» heisst das entsprechende Papier offiziell.

Diese Woche wurden die beiden Übergänge vom alten zum neuen Trassee verlegt, das heisst, die Bauweichen wurden ausgebaut. Schon vorher waren die Bahnübergänge mit den nötigen Sicherungselementen versehen und getestet worden. Die Fahrdraht- und Tragseilmontage sind für den nächsten Montag und Dienstag vorgesehen.

«Wir sind exakt im Fahrplan», so Ramun Saluz, der Projektverantwortliche der SBB zur az Aargauer Zeitung: «Jetzt stehen nur noch Arbeiten an, bei denen eigentlich nichts mehr schiefgehen kann.»

Osterhasen als Dank

Als Dank für die Toleranz der Pendler, die während zehn Tagen im Bus statt mit der Seetalbahn zur Arbeit fahren mussten, planen die SBB am nächsten Mittwoch eine Goodwill-Aktion: Ab 16 Uhr werden in den Bussen den Fahrgästen Osterhasen verteilt: «Wir erachten es als nicht selbstverständlich, dass man diese Komforteinbusse in Kauf nimmt, und wollen uns mit dieser Geste für das Verständnis während den letzten Tagen bedanken», so Saluz.

Ebenfalls am Mittwochabend, «ca. 18.00 Uhr», gilt es gemäss dem SBB-Zeitplan ernst: Die neue Fahrleitung wird unter Spannung gesetzt. Klappen alle Schaltungen und alle nachfolgenden Sicherheitstests, steht der Jungfernfahrt am Donnerstagmorgen nichts mehr im Weg. Der Zug mit der Bezeichnung «S9 21910» wird kurz nach halb sechs Uhr aus Birrwil kommend in der neuen Haltestelle einfahren und pünktlich um 05.34 Uhr die Weiterfahrt Richtung Lenzburg antreten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1