Seon
Der Brummi-Engpass verschwindet

Die Unterdorfstrasse wird saniert. Am nächsten Montag beginnen die Arbeiten, während derer auf der Strecke Einbahnverkehr herrscht.

Fritz Thut
Merken
Drucken
Teilen
Der Engpass in der Seoner Unterdorfstrasse vor der Sanierung. Fritz Thut

Der Engpass in der Seoner Unterdorfstrasse vor der Sanierung. Fritz Thut

Fritz Thut

Die Kantonsstrasse K 375 verbindet in Seon die Seetalstrasse mit dem östlichen Nachbarn Egliswil. Gleich nach der Abzweigung bei Teppich Gehrig schlängelt sich die Unterdorfstrasse hinunter Richtung Aabachübergang.

Eingeklemmt zwischen einer maroden Stützmauer und Hausecken können hier zwei Lastwagen kaum kreuzen. Doch nun verschwindet dieser Brummi-Engpass. Im Rahmen der Kantonsstrassensanierung werden die jetzt engen Kurven gestreckt und die Fahrbahn deutlich verbreitert.

Gemäss dem zuständigen Projektleiter Mathias Blaser von der Abteilung Tiefbau im kantonalen Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) sind drei Gründe ausschlaggebend für die Sanierung dieses Abschnitts: Die Werkleitungen müssen erneuert und erweitert werden, für die Verkehrssicherheit, vor allem der Fussgänger, ist auf der Ostseite ein durchgängiges zwei Meter breites Trottoir vorgesehen und zum Dritten muss die Stützmauer erneuert werden: «Deren Ersatz ist von höchster Dringlichkeit», so Blaser.

2,9 Mio. für 130 Meter

Selbst Laien fallen die Risse in der Mauer auf. Teilweise wurde das Stützbauwerk vom Hang weggedrückt. Flicken liegt nicht mehr drin. Die Mauer wird auf einer Länge von 130 Meter vollständig ersetzt. Diese Gelegenheit will man nützen, um das Trassee etwas zu richten. Die neue, bis zu dreieinhalb Meter hohe Stützmauer wird deshalb bis zu vier Meter Richtung Hang verschoben, um mehr Raum für Strasse und Trottoir zu bekommen.

Weil der Hang hinter der Mauer mit einer sogenannten Nagelwand zusätzlich gesichert werden muss, wird dieses Projekt teuer; rund 2,9 Millionen Franken sind budgetiert.

Einbahnregime während Bauzeit

Während diese Woche oberhalb der alten Stützmauer noch gerodet wird, beginnen die eigentlichen Strassenarbeiten am nächsten Montag. Während der Bauzeit kann die Unterdorfstrasse nur einspurig befahren werden.

Es herrscht ein Einbahnregime Richtung Norden: Wer von Egliswil Richtung Lenzburg oder Schafisheim will, kann passieren; umgekehrt muss der Umweg via Seetalstrasse und Sternenkreisel in Kauf genommen werden.