Lenzburg

Der Beste der Welt auf Stippvisite

Ein Star ohne Allüren: Kim Nilsson beim Autogramm-Marathon. rubu.

Ein Star ohne Allüren: Kim Nilsson beim Autogramm-Marathon. rubu.

Dank der Initiative von Unihockey Aargau United gab sich mit Kim Nilsson der beste Unihockeyspieler der Welt die Ehre.

Es ist eine der meistdiskutierten Fragen überhaupt: Wer ist der aktuell beste Fussballer der Welt? Lionel Messi? Cristiano Ronaldo? Manuel Neuer? Hier sind sich auch Experten nicht einig. Sicher ist lediglich, dass keiner der drei Herren auch nur eine Woche lang dem Ball nachrennen würde für den Jahreslohn des weltbesten Unihockeyspielers. Dieser kommt aus Schweden, heisst Kim Nilsson, ist 27-jährig, erzielt Tore am Laufmeter und steht in der zweiten Saison bei den Zürcher Grasshoppers unter Vertrag. Der 1,93 Meter grosse Blonde ist der teuerste Spieler, der je bei einem Schweizer Klub unter Vertrag stand. Nilssons Auftrag: Er soll Glamour bringen in die nationale Szene, soll die Leute in die Sporthallen locken. Am Samstag hielt «King Kim» in der Lenzburger Angelrainhalle Hof. Mit seinen Hoppers absolvierte der Weltmeister ein Testspiel gegen 2.-Ligist Aargau United.

«Dass GC zu uns kommt, ist ein Highlight», so Adrian Vollenweider von Aargau United, dem Dachverein der drei Klubs Lenzburg, Bremgarten und Wohlen. Und das kam so: GC suchte im vergangenen Frühling einen unterklassigen Gegner für ein Testspiel. Die Aargauer schickten ihre spezielle Bewerbung nach Zürich und stellten, falls sie gewinnen würden, ein «Unihockey à la carte» in Aussicht. Und dies war wörtlich zu verstehen. In der Festbeiz wurde – in Anlehnung an Kim Nilsson – ein schwedisches Menü à la Ikea angeboten.

Der Aufwand lohnte sich, die Halle war gut gefüllt. «Wir sind zufrieden», so Vollenweider. Glücklich waren auch die Dutzenden von Kindern und Jugendlichen, die von ihren Stars ein Autogramm erheischen konnten oder gar mit «King Kim» ein Selfie schiessen durften. Nilssons Grasshoppers gewannen die Partie übrigens mit 18:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1