Bauarbeiten

Der 55-Meter-Kran steht – mit der Drohne über Schloss Lenzburg

Jetzt steht er: Über Lenzburg thront ein riesiger Kran

Drohnenflug über das Schloss Lenzburg mit seinem neuen Begleiter.

Wäre das Bild oben eine Postkarte, sie hiesse «Schloss mit Kran.» Das Foto entstand am Dienstag in Lenzburg – mithilfe einer Drohne. Schon im kommenden Dezember wird es Seltenheitswert haben. Dann nämlich ist der 55 Meter hohe Kran wieder weg – und es wird wohl eine kleine Ewigkeit dauern, bis wieder ein Kran über der Burg thront.

Die Sanierungsarbeiten kosten insgesamt 3,8 Millionen Franken. Die eine Hälfte des Betrags wird für das Facelifting, die Fassadensanierung etwa des Ritterhauses, verwendet. Die andere für den Umbau des Stapferhauses.

Ein 400-Tonnen-Kran auf Schloss Lenzburg:

Kran-Montage im Schnelldurchlauf

Kran-Montage im Schnelldurchlauf

Schloss Lenzburg: Hier fliegt das erste Element des Riesenkrans an

Hier fliegt das erste Element des Riesenkrans an

Meistgesehen

Artboard 1