Lenzburg

Das sind 180 Bilder vom Jugendfest 2019

«Grosi, chonnsch au a mis Fescht?» Ein Jugendfest wie aus dem Bilderbuch: Fröhliche Schulkinder winken am Umzug in Lenzburg ihren Familien zu.

Im Publikum fliessen Freudentränen. Taschentücher werden durch die Reihen gereicht. Die Kindergärtler und Primarschüler haben soeben an der Morgenfeier auf dem Freischarenplatz zum ersten Lied angestimmt.

Nicht nur für die Kinder ist das Jugendfest der schönste Tag im Jahr, sondern für ganz Lenzburg. «Meine Tochter ist schon seit zwei Wochen am Bibbern», sagt eine Mutter und tupft sich ihre nassen Augen trocken. «Meine Kleine ist das erste Mal dabei – deshalb ist es ganz besonders.»

Ihre Familie sei ansonsten nicht so traditionell. Beim Jugendfest macht sie eine Ausnahme: «Röckchen, Kränzchen, Sträusschen. Das ganze Programm», sagt sie und lächelt.

Hunderte Zuschauer haben sich um den Freischarenplatz versammelt, winken den Kindern zu und machen Fotos. Darunter auch ein Grosi, das extra am Abend des Zapfenstreichs aus Biel angereist ist. Ihr Enkel habe gefragt: «‹Grosi, chonnsch au a mis Fescht?› Da konnte ich natürlich nicht Nein sagen», sagt sie und blickt auf die Schar Kindergärtler, die sich vor dem KV-Schulhaus in Reihen aufgestellt haben.

Sie warten darauf, dass ihr Name aufgerufen wird. Ein Kind nach dem anderen darf vortreten, sich verbeugen oder einen Knicks machen. Dafür erhalten sie einen Einfränkler, den sie in ihr Portemonnaie stecken dürfen. Das ist eine von vielen Jugendfest-Traditionen.

Jugendfest Lenzburg: der Festumzug im Video

Jugendfest Lenzburg: der Festumzug im Video

«Mein Sohn hat sein Portemonnaie im Kindergarten selber genäht», sagt eine Mutter stolz. Sie zogen vor einem Jahr in die Stadt. Zwei Monate vor dem Jugendfest, und erst noch eines mit Manöver. «Da kommt man schnell in Lenzburg an», sagt sie mit einem Schmunzeln. Was sie besonders beeindruckt hat: «Da sich die Kinder jeweils gemeinsam auf das Jugendfest vorbereiten, entwickelt sich ein starker Zusammenhalt in der Klasse.»

Unterdessen haben alle Kinder ihren Fränkler eingesteckt, marschieren durch die Gassen. Die Eltern halten das Geschehen mit dem Handy fest. Hoch über der Altstadt knallt ein Kanonenschuss. Die Schüler zucken zusammen, schauen einander an, schmunzeln und gehen weiter. Eine Mutter sagt: «Ich bin mir sicher, auch wenn sie mal gross sind und nicht mehr hier wohnen – fürs Jugendfest werden sie immer zurückkehren.»

Weil es so schön war: Der Jugendfest-Umzug 2019 in voller Länge im Video

Weil es so schön war: Der Jugendfest-Umzug 2019 in voller Länge im Video

(12. Juli 2019)

Meistgesehen

Artboard 1