Wildegg/Brugg
Das Perrondach wird ein Fall fürs Museum

Der ehemalige Bahnhof des «Seetalers» kommt in den Bahnpark.

Drucken
Teilen
Die Perronüberdachung stand ursprünglich in Bellinzona und wurde 1918 als offene Halle am Ende des Wildegger Gleises aufgestellt. uhg

Die Perronüberdachung stand ursprünglich in Bellinzona und wurde 1918 als offene Halle am Ende des Wildegger Gleises aufgestellt. uhg

Urs Helbling

Zwischen Lenzburg und Wildegg verkehren seit 1984 keine Züge mehr. Das markante Perrondach beim Bahnhof Wildegg diente seither als Dach für parkierte Autos. Wegen seiner filigranen Konstruktion zog es die Blicke vieler Passanten auf sich. Jetzt wird das Dach abgebrochen. «Die Demontage erfolgte in Absprache mit der Aargauer Denkmalpflege und der Denkmalpflege der SBB», erklärt SBB-Sprecher Oli Dischoe. Das Dach werde restauriert und künftig im Bahnpark Brugg zu sehen sein. Über die künftige Nutzung des Wildegger Areals informiere die SBB zu gegebener Zeit. (uhg)

Aktuelle Nachrichten