Niederlenz
Das Hetex-Areal hat jetzt eine Migros

Das Hetex-Areal entwickelt sich immer mehr zu einem kleinen Einkaufszentrum. Aldi ist schon da, ab heute ist der Migros Voi offen, und im Oktober gibt es noch eine Apotheke.

Merken
Drucken
Teilen
Yusuf Bal ist der selbstständige Betreiber des Voi an der Lenzburgerstrasse.

Yusuf Bal ist der selbstständige Betreiber des Voi an der Lenzburgerstrasse.

Urs Helbling

Im Gebiet der Migros Aare gibt es jetzt mit jenem in Niederlenz 29 Voi. Derjenige in Küttigen war einer der ersten, es folgte ein kleinerer in Unterkulm und im letzten November einer in Seengen. Die Voi werden von einem selbstständigen Detaillisten geführt. Im Fall von Niederlenz ist das Yusuf Bal ( 42). Es ist sein zweiter Voi. Bal betreibt mit seiner Frau Marina seit dem Frühling bereits den kleinen Voi (160 Quadratmeter) an der Mellingerstrasse in Baden.

Bal ist ein Migros-Mann durch und durch. Nach der Lehre ist er beim Grossverteiler eingestiegen, hat 22 Jahre als dessen Angestellter gearbeitet. Zuletzt als Filialleiter in Muri. Dann wagte er den Sprung in die Selbstständigkeit: «Ich suchte eine neue Herausforderung.»

Der Laden im Hetex-Areal hat den Vorteil, dass er unmittelbar vor dem Geschäft über ebenerdige Parkplätze verfügt. Er ist mit 434 Quadratmetern relativ gross. Voi-Projektleiter Erich Danioth spricht von einem modernen Nahversorger. In Niederlenz werden 5000 Artikel angeboten. Inklusive einem relativ kleinen Sortiment an Alkoholika und Zigaretten. Der Voi ist zudem eine Lotto-Annahmestelle. Der Laden ist von Montag bis Freitag bis 20 Uhr geöffnet. Im Laden hat es sieben Fulltime-Jobs (inklusive zwei Lehrlingen) und zwei Stellen für Teilzeitmitarbeiter.

Die Migros Aare wird noch dieses Jahr den 30. Voi eröffnen. Für nächstes Jahr sind vier bis fünf weitere geplant. Dem Vernehmen nach auch einer im Westaargau. Den Standort mag die Migros noch nicht verraten. (uhg)