Tourismus
«Das fahrende Werbeplakat»: Wie das Seetal auf den Zug kam

In Luzern wurde eine SBB-Zugskomposition mit Seetaltourismus-Motiven versehen. Am Montag wird der Werbezug von Seetaltourismus erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Fritz Thut
Merken
Drucken
Teilen
Die Tafeln mit der Wandergruppe vor dem Schloss Heidegg wurden in Luzern an einem Seetalbahn-Zug montiert.

Die Tafeln mit der Wandergruppe vor dem Schloss Heidegg wurden in Luzern an einem Seetalbahn-Zug montiert.

TF

Am Freitag wurde in der SBB-Serviceanlage in Luzern ein «Seetaler» mit Seetal-Motiven verziert: Der auf «Schloss Heidegg» getaufte Gelenktriebwagen (GTW) pendelt künftig mit Bildern vom Namensgeber, dem Schriftzug «Willkommen!» und dem Signet von Seetaltourismus zwischen Lenzburg und Luzern.

Die Folien der Foto mit einer Wandergruppe vor dem Schloss Heidegg wurden millimetergenau auf total 13 verschiedene Metalltafeln aufgezogen, die bei der Seetalbahn-Komposition den Motorblock abdecken.

In der riesigen Luzerner Werkhalle, dort, wo die üblichen Unterhalts- und Revisionsarbeiten an der «Seetaler»-Fahrzeugflotte vorgenommen werden, montierten Jürg Koller und Tobias Niedermann die Metalltafeln am Zug. Mit rund 100 komplizierten Sechskantschrauben, sogenannten «Schlössli», wurden die Heidegg-Fotos am Zug befestigt.

Total gibt es 17 Kompositionen der aktuellen Seetalbahn. Davon sind 15 im Einsatz, 2 stehen als Reserve im Depot bereit. Während der Woche sorgen 45 Mitarbeiter der SBB-Serviceanlage rund um die Uhr dafür, dass immer genügend Züge für den Fahrplanbetrieb zu Verfügung stehen. Mehrarbeit gibt es, wenn es zu den hier nicht seltenen Zusammenstössen mit Autos kommt.

Die Fotos von Seetaltourismus ersetzen beim GTW mit der SBB-internen Nummer 9 Motive der Kantone Aargau und Luzern. Gemäss Seetaltourismus-Präsident René Bossard musste das Bild im letzten Herbst in einer speziell hohen Auflösung geschossen werden. Nun ist man stolz, mit dieser Aktion Neuland betreten zu haben: Keine andere Aargauer Tourismusregion verfügt über einen «eigenen» Zug. «Dieses fahrende Werbeplakat», so erhofft sich Bossard, «soll auch das Wir-Gefühl der Seetaler stärken».

Morgen Montag wird der Werbezug von Seetaltourismus erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Enthüllungsaktion findet um 11 Uhr beim Bahnhof in Beinwil am See statt.

Der Zug mit dem Seetal-Motiv ist die Fortsetzung der Zusammenarbeit von SBB und Seetaltourismus, die im letzten Jahr mit der speziellen Broschüre «Entdecke das Seetal – mit der S-Bahn» einen ersten Höhepunkt erfahren hat.