Jugendfest Lenzburg
Das eine tun, das andere nicht lassen

Janine Gloor
Merken
Drucken
Teilen
Um 10.15 Uhr startet der Festumzug beim diesjährigen Lenzburger Jugendfest.
26 Bilder
Jugendfest Lenzburg Umzug
Bei bestem Wetter freuen sich die Kinder auf den Umzug.
Ganz Lenzburg ist in Feierlaune.
Bei bestem Wetter freuen sich die Kinder auf den Umzug.
Ganz Lenzburg ist in Feierlaune.
Ganz Lenzburg ist in Feierlaune.
Die Tambouren dürfen auf keinen Fall fehlen.
Ein freudiger Tag für Gross und Klein.
Ein freudiger Tag für Gross und Klein.
Bei bestem Wetter freuen sich die Kinder auf den Umzug.
Mit Blumen geschmückt verzaubern die Schüler ganz Lenzburg.
Auch vom Balkon aus, kann das Spektakel verfolgt werden.
Ein freudiger Tag für Gross und Klein.
Mit Blumen geschmückt verzaubern die Schüler ganz Lenzburg.
Mit Blumen geschmückt verzaubern die Schüler ganz Lenzburg.
Mit Blumen geschmückt verzaubern die Schüler ganz Lenzburg.
Mit Blumen geschmückt verzaubern die Schüler ganz Lenzburg.
Mit Hüten ist der Sonnenschutz garantiert.
Ziel ist der Freischarenplatz.
Tiziana Vögtli sprach auf dem Freischarenplatz
Martin Stücheli, Jugendfestpräsident
Brigitte Vogel sprach auf dem Metzgplatz
Martin Buchmann sprach auf dem Hünerwadelplatz
Elisabeth Schmid sprach in der Stadtkirche

Um 10.15 Uhr startet der Festumzug beim diesjährigen Lenzburger Jugendfest.

Chris Iseli

Ein neues Rahmenprogramm soll mit Bands und Tanzmusik die Jugendfestler am Freitag- und Samstagabend auf der Schützi unterhalten. «Krone»-Wirt Marc Kilchenmann will aus dem Jugendfest noch mehr herausholen.

Das Jugendfest ist die heiligste Kuh der Lenzburger. Ein Ausbau des Rahmenprogramms auf der Schützenmatte tut der Tradition keinen Abbruch, im Gegenteil. Frische Ideen bereichern. Fraglich ist jedoch, ob es dem neuen Event auf der Schützi gelingen wird, Alt und Jung nach dem Feuerwerk wieder aus der Stadt zu locken.

Mit dem letzten Funken des Wasserfalls erlischt auch die Energie vieler Jugendfestler. Fischessen, Brunnen schmücken, Zapfenstreich, Umzug und alle zwei Jahre das Manöver hinterlassen deutliche Spuren. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Müdigkeit gross, die Schützi zu weit weg. Doch nicht alle sind seit Tagen auf den Beinen: Für Auswärtige auf der Suche nach einem glatten Abend dürfte das Programm auf der Schützi perfekt sein.

Das Bedürfnis nach einem gemütlichen Ausklingen nach dem Feuerwerk ist da: Letztes Jahr traf man sich in der Rathausgasse zu einem letzten Drink. Barbetrieb und Musik rundeten das Jugendfest ab. Aber das ist dieses Jahr nicht mehr möglich; dafür haben die Anwohner der Rathausgasse gesorgt. Zu laut war ihnen die Musik. Zugegeben, die Jugendfestwoche ist geräuschvoll. Kanonenböller, Tambouren und Tanzmusik stören die Nachtruhe.

Doch sie ist ein Ausnahmezustand. Für gewöhnlich ist es in der Rathausgasse spätabends so ruhig, dass selbst das Plätschern des Rathausbrunnens die Stille stört. Unter der Woche wie auch am Wochenende. Angesichts dessen mutet es äusserst befremdlich an, dass dieses Jahr in der Rathausgasse kein Barbetrieb mehr durchgeführt werden kann. Wer in der Altstadt wohnt, sollte das Jugendfest aushalten können.