Wasserstand

Dank Niederschlägen in den Alpen: So lief die Aufholjagd im Hallwilsersee

Links Wasserstand im Hallwilersee am 27.11.2018, rechts 50 Tage später plus 0.65m. Seefläche 10.300m2 x 0.65 = 6'695'000 Liter.

Nach einer mehr als ein halbes Jahr dauernden Durststrecke von Mitte Juni bis zum Jahreswechsel hat der Hallwilersee wieder seinen langjährigen Durchschnittspegel erreicht.

Noch einen Monat davor, Anfang Dezember, erreichte der Abfluss in den Aabach den Jahrestiefstwert von nur 0,28 Kubikmeter pro Sekunde.

Schifffahrt auf Hallwilersee wird zur Herausforderung

August 2018: Schifffahrt auf Hallwilersee wird zur Herausforderung

Das langjährige Mittel liegt bei 2,42 Kubikmetern pro Sekunde – fast das Neunfache. Doch fast gleichzeitig setzten vor allem in den Alpen starke Niederschläge ein und der Seespiegel begann endlich wieder zu steigen.

Wie Hydrometrie-Daten des Kantons zeigen, hielt dieser die Schleuse zum Aabach zuerst weiterhin fast geschlossen, um den Seepegel zu stützen. Und seit Mitte Dezember hat auch der Bach wieder ausreichend Wasser. (MIK)

Meistgesehen

Artboard 1