Steuereinnahmen

Coop-Bauarbeiter lassen in Schafisheim die Kasse klingen

(Archiv)

Das Coop-Verteilzentrum in Schafisheim

(Archiv)

2016 war für Schafisheim ein gutes Jahr. Es wurden etwa 710 000 Franken mehr Steuern eingenommen als budgetiert. Zu verdanken ist dies vor allem Arbeitern, die das Coop-Verteilzentrum gebaut haben.

Im vergangenen Jahr verzeichnete Schafisheim einen Überschuss von rund 845 000 Franken – rund 710'000 Franken mehr als budgetiert. «Ein sehr positives Ergebnis», freut sich Gemeindeammann Adolf Egli. «Zu verdanken ist dies höheren Steuereinnahmen und Ausgabendisziplin.»

Während die Einkommens- und Vermögenssteuern mit 5,8 Millionen Franken nur leicht vom Budget abwichen, schenkten die Quellensteuern massiv ein. Hier wurden 500 000 Franken eingenommen (Budget: 80 000 Fr.). Dieses Ergebnis kam laut Adolf Egli wegen ausländischer Arbeitnehmer zustande, die in Schafisheim gearbeitet haben – vor allem beim neuen Verteilzentrum von Coop. «Die Quellensteuern stammen von Leuten, die auf der Coop-Baustelle beschäftigt waren.» Die Quellensteuern-Einnahmen, die laut Egli sehr schwierig zu budgetieren waren, seien einmalig. Die Bauarbeiten sind abgeschlossen.

Verwandtes Thema:

Autor

Pascal Meier

Pascal Meier

Meistgesehen

Artboard 1