«Unsere Studenten können nebst der Schule kaum praktische Erfahrung sammeln», sagt Vassil Radoynovski, Geschäftsführer der Bulgarisch-Schweizerischen Handelskammer.

Die Schweiz unterstützt deshalb ein vierjähriges Projekt, um die erfolgreiche duale Berufsbildung in Bulgarien zu verankern.

Eine Schlüsselrolle spielt die Berufsschule Lenzburg, deren Rektor Ruedi Suter Kontakte zu Bulgarien pflegt. Mitte März treffen sich hier über 100 Unternehmer aus den beiden Ländern zum Wirtschaftsforum Schweiz-Bulgarien. (pi)