Möriken
Brand in Malergeschäft: Lösungsmittel sorgen für giftigen Rauch

In der Nacht brach in einem Lagerraum in einem Mehrfamilienhaus ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden dürfte mehrere 10'000 Franken betragen.

Merken
Drucken
Teilen
Brand in Möriken
5 Bilder
Feuerwehr in Möriken.
Feuerwehr bei der Sicherung des Brandes.
Feuerwehr bei der Sicherung des Brandes.
Atemschutz und Truppüberwachung bei Brand in Möriken.

Brand in Möriken

TeleM1/Cyntia Ringgenberg

Vom Brand betroffen war ein Mehrfamilienhaus am Ackerweg in Möriken. Am Montag um ca. 23.30 Uhr, meldeten Anwohner der Feuerwehr, dass es vermutlich aus einer Tiefgarage brenne.

Nach Eingang der Brandmeldung rückten Feuerwehr- und Polizeieinsatzkräfte an den Ereignisort aus. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Brand nicht in der Tiefgarage sondern in einem angrenzenden Lagerraum ausbrach, in welchem Lösemittel aufbewahrt wurden.

Die Regio Feuerwehr Lenzburg und die Feuerwehr Chestenberg konnten die Situation schnell unter Kontrolle bringen und den Brand löschen.

Die Bewohner des Brandobjekts wurden rasch evakuiert. Beim Brand wurden keine Personen verletzt. Das Mehrfamilienhaus mit der Tiefgarage wurde insbesondere durch den Rauch und Russ in Mitleidenschaft gezogen.

Zudem wurden zwei Einfamilienhäuser in der Nachbarschaft durch den Rauch beschädigt. Der genaue Sachschaden, der mehrere 10'000 Franken betragen dürfte, kann zurzeit nicht abgeschätzt werden.

Die Kantonspolizei Aargau nahm die Ermittlungen zur Brandursache, die zurzeit nicht ganz geklärt ist, in der Nacht noch auf. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein technischer Defekt im Vordergrund stehen. (az)