Seengen

Bewilligung für das Seniorenzentrum Casa Hubpünt

Visualisierung des nun bewilligten Seniorenzentrums Casa Hubpünt Seengen.

Visualisierung des nun bewilligten Seniorenzentrums Casa Hubpünt Seengen.

Diese Woche erhielt die Casa Hubpünt die Baubewilligung. Das Seenger Seniorenzentrum soll nun im Herbst 2017 bezugsbereit sein.

An diesem Montag erteilte der Gemeinde Seengen die Baubewilligung für den Neubau der Casa Hubpünt. Die Casa Hubpünt, Betreutes Wohnen im Alter, mit 40 Wohnungen, 26 Pflegeplätzen und einer öffentlichen Gastronomie im Herbst, will – wie die Bauherrschaft mitteilt – im Herbst 2017 den Betrieb aufnehmen.

Keine Einwendung

Die Einreichung des Baugesuches fand im Frühling 2015 statt. Keine einzige Einwendung wurde gegen das Projekt im Baubewilligungsverfahren ausgesprochen. Die Bauherrschaft, die Seniorenzentrum Hubpünt AG, zeigt sich sehr erfreut darüber, dass das Neubauprojekt von der Bevölkerung, der Gemeinde wie auch den direkt betroffenen Nachbarn so positiv aufgenommen wurde.

Bis Ende Jahr läuft die Ausführungsplanung, um dann Anfang 2016 mit den Bauarbeiten auf dem Gelände am Generationenweg beginnen zu können. Die Bauzeit wird rund 18 Monate betragen und soll im Herbst 2017 mit der Eröffnung der Casa Hubpünt enden.

Der eigentlichen Bautätigkeit ist eine intensive Planung der Architekten
Erdin + Koller, Baden, der Betreiberin Sensato AG sowie der Bauherrschaft
vorausgegangen. Nun begleitet die Sensato AG als Fach- und Betriebsplanerin die Realisierung und gewährleistet dadurch die behinderten- und seniorengerechte Bauweise und einen optimalen Betriebsablauf.

Interessentenliste eröffnet

Das Angebot Betreutes Wohnen im Alter umfasst 40 2½- und 3½-Zimmer-Wohnungen und richtet sich an Senioren, welche selbstbestimmt und selbstständig wohnen und bei Bedarf Dienstleitungen beziehen möchten.

Alle Wohnungen sind hindernisfrei, mit 24-Stunden-Notruf, Brandmeldeanlage sowie einer windgeschützten Loggia ausgestattet. Kleine Pflege in den Wohnungen wird durch die hausinterne Pflegeabteilung abgedeckt.

Mit 26 Einer-Pflegezimmern in der Pflegeabteilung und gut ausgebildetem Fachpersonal erhalten die Bewohner eine persönliche und individuell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Pflege und Betreuung. Die 26 Pflegebetten sind vom Kanton auf der Pflegeheimliste aufgenommen worden und werden mit der Eröffnung des Betriebes definitiv bestätigt.

Interessierte können sich bereits jetzt auf der Interessentenliste eintragen lassen und erhalten so Informationen aus erster Hand rund um die Planung und den Bau der Casa Hubpünt. Weitere Informationen sind unter www.casa-hubpuent.ch erhältlich. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1