Beliebte Ausstellung
Stapferhaus Lenzburg verlängert «Geschlecht. Jetzt entdecken» bis Mai 2022

Eigentlich hätte sie nur bis Ende Oktober gezeigt werden sollen, nun wird die Ausstellung «Geschlecht. Jetzt entdecken» verlängert. Trotz Pandemie seien die Publikumszahlen übertroffen worden.

Drucken
Auf farbenfrohe und spielerische Art will das Stapferhaus im aargauischen Lenzburg das Thema "Geschlecht" ausleuchten.

Auf farbenfrohe und spielerische Art will das Stapferhaus im aargauischen Lenzburg das Thema "Geschlecht" ausleuchten.

Handout/Stapferhaus

Das Stapferhaus verlängert seine Ausstellung «Geschlecht. Jetzt Entdecken». Die sinnliche und inspirierende Entdeckungsreise rund um das Thema Geschlecht soll nun bis 22. Mai 2022 weitergeführt werden. Das teilte das Lenzburger Museum am Mittwoch mit.

Obwohl die Ausstellung kurz nach der Eröffnung letzten Oktober wegen des Lockdowns wieder geschlossen werden musste und später monatelange Publikumsbeschränkungen folgten, fand die Ausstellung offenbar dennoch zum Erfolg zurück. So seien laut Mitteilung des Museums die budgetierten Publikumszahlen und die gesetzten Ziele übertroffen worden. Die Ausstellung habe Jung und Alt, Schulklassen und Erwachsenengruppen, Männer und Frauen und alle dazwischen ansprechen können und löse darüber hinaus die Erwartung ein.

Im Mai wurde das Stapferhaus mit dem EMYA, als «European Museum of the Year» 2020 ausgezeichnet. Nominiert waren 61 Museen aus 24 Ländern von Norwegen bis Griechenland. Allein aus der Schweiz hofften 11 Museen auf eine Auszeichnung, mit dem Schweizer Hexenmuseum in Gränichen und dem Museum Burghalde in Lenzburg gleich drei aus dem Aargau.

Die Auszeichnung als Museum des Jahres nahm das Stapferhaus als Anlass weiterzumachen. So sagte Sibylle Lichtensteiger, Leiterin des Stapferhauses, nach der Auszeichnung: «Weitermachen heisst bei uns, wach bleiben.» (phh)

Aktuelle Nachrichten