Leutwil
«Baustelle Adé»: Endlich ist wieder Jugendfest – und eingeweiht wird auch noch

Ab Freitag findet in Leutwil das Jugendfest statt. Das diesjährige Festmotto ist eine Verbindung zum zweiten Ereignis, das am kommenden Wochenende gefeiert wird: die Einweihung des neu gestalteten Dorfplatzes.

Merken
Drucken
Teilen
Am Jugendfest wird auch der neue Dorfplatz eingeweiht.

Am Jugendfest wird auch der neue Dorfplatz eingeweiht.

Pascal Meier

Weil im Juni immer so viel los ist, haben die Leutwiler das Jugendfest in den Herbst verlegt. Geht da nicht der Jugendfestzauber verloren? «Überhaupt nicht», sagt Schulpflege- und Jugendfest-OK-Präsidentin Theres Hirt. «Im Herbst haben sich die Kinder im neuen Schuljahr eingelebt und können sich richtig auf das Jugendfest und die bald darauffolgenden Herbstferien freuen.»

Über das diesjährige Festmotto freut sich die Schuljugend gemäss Hirt ebenfalls. «Baustelle Adé», lautet es. Das Motto verbindet das Jugendfest mit dem zweiten Ereignis, das am kommenden Wochenende gefeiert wird: die Einweihung des neu gestalteten Dorfplatzes. «Für die Schülerinnen und Schüler war die Baustelle oft ein Ärgernis», sagt Hirt. Immer wieder hätten sie ihren Schulweg anpassen müssen oder seien vom Lärm gestört worden.

Jugendfestprogramm

Jugendfestprogramm

www.leutwil.ch

Die Aufregung vor dem Jugendfest, das nur alle fünf Jahre stattfindet, war bereits zum Wochenbeginn spürbar. «Das Dorf pulsiert», sagt Hirt. Vereine, Musik und Behörden leisten vollen Einsatz. Am Freitagabend strömt die Schuljugend aus drei Richtungen auf den Dorfplatz, welcher um 17.30 Uhr eingeweiht wird. Bis um vier Uhr morgens ist in sechs Beizen Festbetrieb, auch am Samstag.

Am Samstag findet nach diversen Aktivitäten um 14 Uhr der Umzug mit 20 Bildern statt. Am Sonntag wird das Jugendfest mit einem Gottesdienst und anschliessendem Spaghetti-Essen mit Alphörnern und Kinderzirkus ausgeläutet. (JGL)