Baugesuch
In Seon soll eine neue Fertig-Wohnüberbauung entstehen

Neben der markanten «Chile Seetal» sind zwei Fertighäuser geplant. Dafür soll das Haus am Gässli 4 weichen.

Florian Wicki
Merken
Drucken
Teilen
Anstelle der Liegenschaft am Gässli 4 sollen zwei Fertighäuser gebaut werden, wie die Bauprofile zeigen.

Anstelle der Liegenschaft am Gässli 4 sollen zwei Fertighäuser gebaut werden, wie die Bauprofile zeigen.

Florian Wicki

Die neue Überbauung im Gässli soll aus zwei Gebäuden bestehen – einem Doppeleinfamilienhaus und einem Mehrfamilienhaus, beide von der Rupperswiler Swissbau Fertighaus AG gebaut. Die ist gleichzeitig Bauherrin sowie Grundeigentümerin und hat einerseits für den Abriss des bestehenden Hauses und andererseits für die Neubauten je ein Baugesuch eingereicht. Diese liegen bis am 5. Juli auf der Bauverwaltung Seon zur Einsicht auf. Im Doppeleinfamilienhaus hat die Firma Architektur Angela auf drei Etagen zwei Wohneinheiten vorgesehen, mit Sitzplatz im Garten und einem Balkon pro Stock. Im ebenfalls dreistöckigen Mehrfamilienhaus ist eine Wohnung pro Etage geplant, von der 3½-ZimmerWohnung im Erdgeschoss bis zum Studio im obersten Stock. Ausserdem sind für die Liegenschaft vier Abstellplätze für Autos geplant.