Auffahrkollision

Autofahrer sieht auf A1 stehende Kolonne zu spät und knallt hinein

In der Folge prallte der VW mit grosser Wucht ins Heck des vor ihm stehenden Fiat.

Auf dem Überholstreifen fahrend sah er zu spät, dass der dichte Kolonnenverkehr vor ihm zum Stillstand gekommen war.

In der Folge prallte der VW mit grosser Wucht ins Heck des vor ihm stehenden Fiat.

Im dichten Feierabendverkehr kam es am Mittwoch auf der A1 bei Othmarsingen zu einer heftigen Auffahrkollision mit vier Autos. Es entstand grosser Sachschaden.

Ein Fahrer war gestern Mittwoch, gegen 18 Uhr, auf der A1 in Richtung Bern unterwegs.

Auf dem Überholstreifen fahrend sah er zu spät, dass der dichte Kolonnenverkehr vor ihm zum Stillstand gekommen war. In der Folge prallte der VW mit grosser Wucht ins Heck des vor ihm stehenden Fiat.

Durch den heftigen Aufpralles wurden weitere zwei Autos zusammengeschoben.

Sämtliche Beteiligten blieben laut Kantonspolizei unverletzt. An den Autos entstand ein Gesamtschaden von etwa 65000 Franken.

Die polizeiliche Tatbestandsaufnahme und die Bergung der stark beschädigten Autos dauerte bis kurz nach 19 Uhr. Aufgrund des starken Verkehrsaufkommens bildete sich vorübergehend Rückstau.

Meistgesehen

Artboard 1