Brunegg
Autofahrer landet nach Kollision bei Kreiselausfahrt auf dem Dach

In Brunegg kollidierten zwei Autos bei der Ausfahrt aus einem Kreisel. Eines der beiden überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Dem Unfall waren gegenseitige Provokationen vorausgegangen.

Drucken
Autofahrer landet in Brunegg nach Kollision auf dem Dach

Autofahrer landet in Brunegg nach Kollision auf dem Dach

Kapo AG

Mit einem schwarzen Kia Picanto fuhr ein 21-jähriger Mann am Montag um 21.45 Uhr auf der Lenzburgerstrasse von Othmarsingen her in Richtung Birrfeld. Dem Kia folgte ein roter Opel Agila, gelenkt von einem 38-jährigen Mann.

Nachdem beide Autos den Kreisverkehr beim Autobahnanschluss Mägenwil passiert hatten, prallten diese unter noch ungeklärten Gründen zusammen. Als Folge davon überquerte der Opel die Fahrbahn und überschlug sich jenseits der Strasse. Schliesslich kam das Auto auf dem Dach liegend auf einem Betonsockel zum Stillstand.

Brüsk abgebremst?

Der 38-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Eine Ambulanz brachte ihn vorsorglich ins Spital. Der Lenker des Kia und dessen Beifahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen sowie an einem
Verkehrssignal, mit dem der Opel kollidiert war, entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken.

Bei der Befragung durch die Kantonspolizei bezichtigten sich die beiden Automobilisten gegenseitiger Provokationen. So soll der Kia-Fahrer dem Opel in ungenügenden Abstand gefolgt sein.

Demgegenüber soll der Opel-Fahrer beim Verlassen des Kreisels grundlos brüsk gebremst haben und dadurch die Kollision verusacht haben. Die Kantonspolizei nahm beiden Lenkern den Führerausweis ab. Sie sucht Zeugen des Vorfalls. (rsn)

Aktuelle Nachrichten