Lenzburg

Autodieb wollte künstliche Befruchtung finanzieren

Fleissiger Autodieb vor Gericht

Fleissiger Autodieb vor Gericht

Das Bezirksgericht Lenzburg hat am Donnerstag einen Autodieb und Einbrecher zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Als Motiv nennt der 45-Jährige Geldschulden und die Finanzierung einer künstlichen Befruchtung seiner Frau.

Gemeinsam mit Komplizen hatte der Mann bei verschiedenen Autohändlern insgesamt acht Fahrzeuge gestohlen, vorwiegend Mittelklassewagen. Die Autos wurden dann nach Serbien exportiert. Bislang fehlt jede Spur davon

Ausserdem war er über 30 Mal in Häuser und Wohnungen eingestiegen. Insgesamt beläuft sich der Wert des Diebesgutes auf eine halbe Million Franken, wie Tele M1 berichtet. Das Bezirksgericht verurteilte den Mann zu einer Gefängnisstrafe von fünfeinhalb Jahren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1