Beinwil am See
Auto knallt in 81-jährige Fussgängerin: Frau schwer verletzt im Spital

Ein junger Automobilist erfasste mit seinem Auto auf der Aarauerstrasse in Beinwil am See eine 81-jährige Frau. Die Fussgängerin wurde mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert. Die Hauptstrasse musste für rund fünf Stunden gesperrt werden.

Merken
Drucken
Teilen
Unfall in Beinwil
3 Bilder
Am Steuer sass ein 20-jähriger Lenker. Er leitete eine Vollbremsung ein, doch offenbar zu spät. Einige Tage nach dem Unfall verstarb das Opfer.
Der Lenker war wohl für einen Moment abgelenkt, bevor es zum verhängnisvollen Zusammenstoss kam.

Unfall in Beinwil

Kapo AG

Der folgenschwere Unfall ereignete sich am Mittwochabend auf der Aarauerstrasse kurz vor 20 Uhr. Die 81-jährige Schweizerin wollte auf der Höhe des Restaurants Seetal die Fahrbahn überqueren, um auf die gegenüberliegende Seite zu gelangen.

Dabei wurde sie laut einem Communiqué von einem herannahenden Fiat erfasst und zu Boden geschleudert. Sie bleib mit schweren Kopf- und Beinverletzungen liegen und musste später ins Kantonsspital Aarau eingeliefert werden.

Führerausweis abgenommen

Zur Spurensicherung musste die Aarauerstrasse bis nach Mitternacht gesperrt werden.

Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung. Dem 20-jährigen Autofahrer, ein Pole aus der Region, nahm die Kantonspolizei den Führerausweis vorläufig ab.