Hendschiken

Aus dem «Horner» wird ein McDonald’s – bis zur nächsten Filiale sind es nur wenige hundert Meter

Mit ihrem kombinierten, sieben Millionen Franken teuren Neubauprojekt in Hendschiken markieren McDonald's und die Coop Mineraloel AG eine starke Präsenz in der Region. Von der Fast-Food-Kette gibt es in der näheren Umgebung bereits zwei Filialen.

Zuerst waren es Spekulationen, im September vergangenen Jahres bestätigte die Grundbesitzerin, Fast Drive Invest AG, Menziken, Gespräche mit dem amerikanischen Fast-Food-Riesen. Jetzt sind die Pläne bestätigt: Auf dem Areal der einstigen Truckerbeiz Horner in Hendschiken soll ein McDonald’s gebaut werden.

Geplant sei «ein mittelgrosses McDonald’s-Restaurant mit beliebten Angeboten wie Service an den Tisch, McCafé, Kinderspielplatz sowie Take-away», heisst es bei der Medienstelle von McDonald’s Schweiz auf Anfrage.

Keine konkreten Aussagen macht McDonald’s dagegen zum Ausbau und zur Anzahl Innen- und Aussen-Sitzplätze. Dazu heisst es einzig: «Detaillierte Angaben zum Designkonzept und zu den Sitzplätzen können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht zur Verfügung stellen.» Diese Informationen könnten geliefert werden, wenn das Projekt weiter vorangeschritten sei.

Ab Freitag liegt das Baugesuch auf der Gemeindekanzlei in Hendschiken auf: Fünf Millionen Franken will die Bauherrin, McDonald’s Suisse Development Sàrl in Crissier VD, in Hendschiken investieren. 3,8 Millionen kostet der Restaurant-Neubau, 1,2 Millionen Franken sind für die Umgebungsarbeiten vorgesehen.

Entstehen soll ein zweigeschossiges Gebäude mit einer in braun-grüner Farbe gehaltenen Holzfassade. Laut Baugesuch ist auch für die Geschossdecken ein «Holzbau» vorgesehen. Das Dach soll extensiv begrünt und mit einer Fotovoltaikanlage ausgerüstet werden. Das Projekt wurde von der Frey Architekten AG in Olten erarbeitet.

Aargauer sind fleissige Burger-Esser

McDonald’s schafft damit im Raum Lenzburg grossstädtische Verhältnisse, indem nämlich mit dem neuen Restaurant in Hendschiken und dem bestehenden McDonald’s bei der Berufsschule Lenzburg auf wenigen hundert Metern Distanz in Zukunft zwei Betriebe geführt werden sollen.

Das ist noch nicht alles: Mit dem Anfang Oktober 2019 eröffneten McDonald’s beim Kreisel Schoren in Schafisheim findet sich nur in etwa fünf Kilometern Entfernung ein weiteres Restaurant des weltweit vertretenen Konzerns.

Aussenstehende fragen sich, ob dieser Zustand auch dann Bestand haben wird, wenn der Umbau des Knotens Neuhof abgeschlossen ist und der Verkehr von und ins Freiamt durch einen Tunnel direkt Richtung beziehungsweise von der Autobahn A1 geführt wird – und so am Lokal bei der Berufsschule vorbeifahren dürfte.

Zu dieser Frage äussert sich die Medienstelle von McDonald’s Schweiz so: «Das Restaurant in Lenzburg ist sehr beliebt und wird so weitergeführt. Wir sehen, dass das Bedürfnis nach genussvollen Burgern, die in angenehmer Atmosphäre serviert werden, sehr gross ist und deshalb planen wir diesen weiteren Ausbau im Kanton Aargau.»

In der Schweiz und in Lichtenstein führt McDonald’s aktuell mit fast 50 Lizenznehmern 170 Schnellrestaurants. Laut Info der Medienstelle werden pro Jahr zwei bis vier neue Betriebe eröffnet.

Vier Coop-Tankstellen auf kurzer Distanz

Nebst dem McDonald’s wird auf dem Grundstück des 2017 des geschlossenen «Horner» eine Coop-Tankstelle gebaut mit einem Pronto-Shop. Dieser umfasst laut Angaben der Medienstelle von Bauherrin Coop Mineraloel AG 120 Quadratmeter. Hinzu kommen 100 Quadratmeter Lagerfläche.

Vorgesehen ist, die freistehende Tankstelle mit insgesamt acht Tankplätzen an vier Zapfsäulen auszurüsten. Hinzu kommen 17 Abstellplätze.  Die Anlagekosten beziffert Coop auf zwei Millionen Franken. Das Projekt ist von der Hirt Umwelttechnik AG verfasst worden.

Nach Hunzenschwil und Lenzburg führt auch Coop auf kurzer Distanz vier Tankstellen mit Shops. Knapp vier Kilometer sind es bis zur Aarauerstrasse in Lenzburg. Dort erstellt die Schaller Bürokonzept AG aktuell ein Mehrfamilienhaus mit integrierter Coop-Tankstelle und einem Pronto-Shop.

Zwischen der «Kochburg» und dem 2-Rad-Center Hartmann sind vor einigen Wochen die Bagger aufgefahren. Eröffnet werden soll im ersten Halbjahr 2021, der Eröffnungstermin stehe noch nicht fest, schreibt die Coop Mineraloel AG.

In Hunzenschwil führt Coop schon seit vielen Jahren eine Tankstelle mit Shop, ebenso in Dintikon.
Die beiden Baugesuche für den McDonald’s und die Coop-Tankstelle liegen noch bis am 10. Februar auf der Gemeindekanzlei in Hendschiken auf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1