Am Montagabend kam es um 17.20 im dichten Feierabendverkehr auf der A1 bei Niederlenz zu einer Auffahrkollision, in die fünf Fahrzeuge involviert waren.

Ein Lieferwagenfahrer übersah, dass die Autos vor ihm bremsten und prallte mit grosser Wucht in das Heck des hintersten Autos, worauf zwei weitere Autos zusammengeschoben wurden, wie die Kantonspolizei Aargau heute mitteilt. Danach rollte der Lieferwagen etwas zurück und stiess noch leicht gegen ein weiteres Auto.

Zwei der beteiligten Autofahrer wurden leicht verletzt. Der Schaden an den fünf Fahrzeugen beläuft sich auf rund 30000 Franken.

Obwohl es der Kantonspolizei gelang, die Unfallstelle innert zehn Minuten zu räumen, bildete sich im dichten Feierabendverkehr sofort Rückstau. Dieser legte auch den Verkehr auf der kantonalen Autobahn T5 bis gegen Aarau zurück vorübergehend lahm. Gegen 18 Uhr normalisierte sich die Verkehrslage wieder.