Der Fahrer eines Fiat war am Montag gegen 17.15 Uhr auf der Bünztalstrasse von Lenzburg in Richtung Dintikon unterwegs. Auf Höhe des Schützenhauses von Hendschiken kamen die Fahrzeuge vor ihm aufgrund stockenden
Kolonnenverkehrs zum Stillstand. Der Fiat-Fahrer sah dies zu spät. Er bremste stark und versuchte, nach links auszuweichen. Dennoch prallte der Fiat gegen das Heck des vor ihm befindlichen BMW. Danach geriet der Fiat auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Chevrolet-Kleinwagen kam.

Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen ist laut Kantonspolizei erheblicher Sachschaden. Durch den Unfall wurde die Bünztalstrasse blockiert. 

Die Polizei musste die Strasse sperren und den Verkehr grossräumig umleiten. Dadurch kam es im dichten Feierabendverkehr in der gesamten Umgebung zu Staus. Die Unfallstelle war kurz vor 19 Uhr geräumt.