Schnee-Chaos
Ammerswil offiziell von Aussenwelt abgeschnitten – doch die Einwohner nehmen es gelassen

Seit Freitagmorgen ist die Gemeinde Ammerswil bei Lenzburg komplett von der Umwelt abgeschnitten. Alle Strassen in das kleine Dörfchen sind gesperrt. Entweder blockieren umgefallene Bäume die Strasse oder sie sind so stark mit Schnee beladen, dass die Durchfahrt zu gefährlich wäre.

Drucken
Teilen

(luk) Egal ob man von Lenzburg, von Egliswil oder Dintikon nach Ammerswil gelangen will: derzeit ist kein Durchkommen möglich. Dies weil an mehreren Stellen Bäume wegen des schweren Schnees auf die Strasse gefallen sind und weil die Fahrt durch die verschneiten Wälder schlicht zu gefährlich ist.

Angst und Panik sucht man in der kleinen Gemeinde aber vergebens. Vielmehr geniessen die rund 650 Einwohner die Ruhe, welche die Srassensperren mit sich bringen. In einem Video berichtet Gemeindepräsidentin Marianne Horner, dass viele Leute vor ihren Häusern Schnee schaufeln und auch mal Zeit für einen kurzen Schwatz haben. Die Schulen hätten ihre Tore heute allerdings schliessen müssen. Dies, weil die Lehrpersonen schlich nicht nach Ammerswil fahren konnten. «Das geniessen die Kinder natürlich sehr», so die Gemeindepräsidentin.

Die eindrücklichsten Bilder vom starken Schneefall im Aargau:

Verschneiter Bahnhof Aarau, hier beim Bus-Terminal.
97 Bilder
Baden im Winterkleid.
Die Aarauer Altstadt ist verschneit, der Bus fährt trotzdem.
Die Stühle am Aarauer Bahnhof leuchten mit dem Schnee so richtig.
Baum fällt gegen Haus in Rombach.
Am östlichen Ende der Hochbrücke Baden ist es sehr rutschig und daher gefährlich.
Vielerorts sind Feuerwehren im Einsatz
Baden im Winterkleid.
Aarau
Baden im Winterkleid.
Vielerorts sind Feuerwehren im Einsatz
In Erlinsbach AG waren die strassen gesperrt, da es zu einem Unfall gekommen ist mit dem Bus, der in die Klinik Barmelweid fuhr. Mitarbeiter liefen von der Klinik zu Fuss in Richtung Erlinsbach.
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Beim Eniwa-Kraftwerk
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Die provisorische Brücke beim "Entennest"
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Friedhof Rosengarten in der Nacht
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Friedhof Rosengarten in der Nacht
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Friedhof Rosengarten in der Nacht
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Bei vielen Bäumen sind Äste wegen der Schneelast angefallen.
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Altstadt Aarau
Winterliche Landschaft in der Region Aarau In der ganzen Altstadt Aarau waren Schneemannbauer unterwegs.
Winterliche Landschaft in der Region Aarau In der ganzen Altstadt Aarau waren Schneemannbauer unterwegs.
Winterliche Landschaft in der Region Aarau
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Altstadt Aarau
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Graben Aarau
Kein Schneemann, sondern ein Schnee-Pharao mitten in der Aarauer Altstadt.
Viel Schnee in Würenlingen.
Der Bob ist auch in der Stadt Baden im Einsatz.
Auch der Bahnhof Aarau ist verschneit.
Der Aarauer Bahnhof ist verschneit.
Die verschneite Kirche in Gebenstorf.
Blick von ob Baden.
Lust auf eine Runde Schneehockey?
Die verschneite Ruine Stein in Baden.
Winterliche Landschaft in der Region Aarau Graben Aarau
Ein weiteres Bild aus dem verschneiten Aarau.
28,5 Zentimeter Schnee in Baden – hoppla.
Das «Dörfli» in Würenlingen ist ebenfalls verschneit.
Auch in Klingnau hat es massiv geschneit.
Trampolinspringen? Hier in Klingnau wohl eher nicht.
Auch auf der Schaukel wird heute wohl niemand sitzen.
Dieses Strassenschild zeigt, wie viel Schnee in Klingnau gefallen ist.
Verschneites Freienwil.
Verschneites Baden.
Auch in Obersiggenthal liegt viel Schnee.
Das Schwimmbad in Obersiggenthal – zugeschneit.
Viel Schnee in der Stadt Baden.
Und noch einmal Baden mit viel Schnee.
Heute ist in Brugg gutes Schuhwerk gefragt.
Die verschneite Brugger Alstadt.
Die Hauptstrasse in Gebenstorf.
Winterliche Landschaft in der Region Aarau In der ganzen Altstadt Aarau waren Schneemannbauer unterwegs.
Die Gstühl-Kreuzung in Baden ist verschneit, Autos sind nur wenige unterwegs.
In der Aargauer Telli liegt auch schon seit langer Zeit viel Schnee.
Baden im Winterkleid.
Am Bahnhof Aarau schneit es so stark, dass sogar die Fotolinse sofort voller Tropfen ist.
Baden, Mark Walther
Genossenschaftssiedlung Wohnen im Alter in Bözen.
Koblenz am Freitagmorgen.
Genossenschaftssiedlung Wohnen im Alter in Bözen.
In Aarau hält ein Vogelhäuschen viel Schneelast aus.
Baden im nächtlichen Schnee.
Schnee-Impression aus Uezwil.
Das ehemalige Restaurant und Pub Stiefeliryter in Uezwil erlebt seinen letzten Schnee, am Montag wirds abgerissen.
Der Weg zwischen Sarmenstorf und Uezwil war schon früh am Freitagmorgen traumhaft.
Der Weg zwischen Sarmenstorf und Uezwil war schon früh am Freitagmorgen traumhaft.
Vor einem Haus in Rombach ist ein Baum umgeknickt.
In Ehrendingen hat es mächtig Schnee hingelegt.
Ehrendingen toppt Baden: Hier liegen 35,5 Zentimeter Neuschnee.
Auch in Wohlen hat es eine ordentliche Portion Schnee hingelegt.
Noch einmal Ehrendingen mit viel Schnee.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Baden im Winterkleid.
Strassenräumung zwischen Lenzburg und Ammerswil.
Der Forstdienst appelliert an die Bevölkerung, nicht in den Wald spazieren zu gehen. Es ist zu gefährlich.
Die Feuerwehr Surbtal im Einsatz.
Wo ist denn das Fahrrad hin?
In Brugg werden die Wege vom Schnee befreit.
Brugg als Winterwunderland.
Hallo Sonne! Da verziehen sich erstmals die Wolken in der Region Baden (vor 14.00 Uhr) und lassen die Winterlandschaft noch schöner werden.
In Baden ist der Himmel anfangs Nachmittag blau.
Auch im Zurzibiet hellt der Himmel auf.
Zurzibieter Schneelandschaft.
Nach dem grossen Schnee scheint in Hägglingen sogar ein wenig die Sonne.
Verschneites Hägglingen.
Das verschneite Oederlin-Areal in Baden.
«Fast wie Ferien», will uns dieses Bild aus Bad Zurzach sagen.
Sehr malerisch sieht es in der Region Langmatt in Baden aus.
Dieser junge Mann aus Siggenthal Station hat sich auf dem Hausplatz seine eigene Schneebar gebaut. Na dann, Prost!
Die Strecke Bremgarten-Wohlen war den ganzen Tag gesperrt.

Verschneiter Bahnhof Aarau, hier beim Bus-Terminal.

Nadja Rohner

Damit Ammerswil aber nicht ganz im Schnee versinkt, sind seit letzter Nacht Dutzende Leute im Einsatz. So auch Peter Huber von der Nachbarschiftshilfe, den der Regionalsender Tele M1 während dem Schneeschaufeln auf dem Parkplatz eines Nachbarn antrifft.

Ein Ehepaar hat gar einfach die Schneeschuhe montiert und sich per Fussmarsch auf eine Wanderung aus dem Dorf begeben. Zwar waren sie nur am Waldrand entlang unterwegs, ganz geheuer waren ihnen die Schneemassen allerdings dennoch nicht. «Wir haben es gut überlebt», lachen die beiden, fügen aber an: «überall hat es gekracht und es sind Äste heruntergefallen.»