Hendschiken
Alles begann in der Strandbar

Die Sängerin Delia Emmenegger und der Gitarrist Reto Schoch geben viele Konzerte in der Region. Die Produktion ihrer ersten CD liess die Beziehung des Paars wachsen.

Barbara Vogt
Merken
Drucken
Teilen
Musik ist die Leidenschaft von Reto Schoch und Delia Emmenegger – anKonzerten trägt die Sängerin gerne ihr «Feenkleid».

Musik ist die Leidenschaft von Reto Schoch und Delia Emmenegger – anKonzerten trägt die Sängerin gerne ihr «Feenkleid».

Vor zwei Jahren begegneten sich Delia Emmenegger (45) und Reto Schoch (46) zum ersten Mal in der Strandbar Villnachern. Seither sind sie ein Liebespaar und musizieren leidenschaftlich. Am Freitag gehen beide wieder an ihren Begegnungsort, die Strandbar, zurück, um ihre erste CD «When you touch my Soul» zu taufen. Delia Emmenegger singt, ihr Partner spielt Gitarre. Für die CD haben sie einen Beatboxer und einen Bassisten engagiert. Ihr Stil ist vielseitig: bluesig, rockig, soulig, mit einer Prise Melancholie gewürzt.

Lebenstraum erfüllt

Mit der CD erfüllen sich die Musiker aus Hendschiken einen Lebenstraum. Sie sei aber auch Dank an ihre Fans, sagt Delia Emmenegger. «Andere Menschen mit unseren Liedern zu berühren ist unser grösstes Geschenk», sagt sie. Immer wieder würde sich Konzertbesucher bedanken, weil sie wegen ihren Songs und ihrer aussergewöhnlich tiefen, rauchigen Stimme Gänsehaut bekämen. Auf Facebook wird sie mit der kanadischen Sängerin Alannah Myles verglichen. Delia Emmenegger sagt: «Ich habe Glück mit meiner Stimme, weil ich so viele Töne zur Verfügung habe.»

Als Kind übers Leben gegrübelt

Viele der zwölf Songs auf der CD stammen aus der Feder von Delia Emmenegger. Sie sei ein tiefgründiger Mensch und habe schon als kleines Mädchen Gedichte geschrieben. Ihre Songs sind oft nachdenklich, traurig, aber auch lebensfroh, witzig. Etwa wie der Song Supermann, in dem sie ihren idealen Traummann heraufbeschwört.

Eine CD zu produzieren sei anstrengend und spannend gewesen. «Wir sind als Musiker und Paar daran gewachsen», sagen Delia Emmenegger und Reto Schoch. Das Arrangieren und Mischen der Stücke habe viel Geduld gebraucht, insbesondere weil das Paar Wert auf gute Soundqualität legt. Auch die Aufteilung unter den Musikern ist klar: «Ich bin der Techniker, Delia ist die Praktikerin», sagt Reto Schoch.

CD-Taufe Freitag, 12. Juni, ab 20 Uhr in der Strandbar Villnachern. Am Samstag, 13. Juni, nehmen Delia Emmenegger und Reto Schoch am Finale des Emergenza Bandcontests im «Bierhübeli» in Bern teil.