Vierfachmord Rupperswil

Aktenzeichen-Regisseurin: «Ich habe noch selten einen so kaltblütigen Fall gehabt»

Bettina Braun, Filmregisseurin

«Wir sprechen untereinander viel über die Taten, um damit fertig zu werden»

Bettina Braun, Filmregisseurin

Regisseurin Bettina Braun drehte «Marienhof», die «Rosenheim Cops» oder «XY». Doch der Vierfachmord Rupperswil ist auch für sie besonders.

Das Interesse im Aargau, ja in der ganzen Schweiz ist gross. Denkt man während des Drehs daran?

Bettina Braun: Dass der Fall Rupperswil grosses Aufsehen erregt hat in der Schweiz, haben wir beim Drehen immer im Hinterkopf. Im Vordergrund steht für uns aber, die Schicksale und Personen dieser tragischen Geschichte zum Leben zu erwecken.

Carla Schauer bringt ihren Hund zu einer Kollegin.

Carla Schauer bringt ihren Hund zu einer Kollegin.

Wie gelingt Ihnen das?

Man darf nicht zu sehr an der dokumentarischen Situation festhalten. Ich vermische meine Erfahrungen mit den tatsächlichen Begebenheiten, jedes einzelne Mitglied der Crew bringt seine eigene Lebenserfahrung mit ein. Unser Szenenbildner arbeitet schon fast 30 Jahre mit und hat eine sehr grosse Detailkenntnis. Damit hat «Aktenzeichen XY» über Jahre grosse Seriosität bewiesen.

Sie haben schon viele Krimis gedreht. Spüren Sie hier einen Unterschied zu einem «normalen» Spielfilmset?

Ja, das ist ein grosser Unterschied, weil wir uns natürlich bei der Arbeit absolut bewusst sind, dass wir zur Aufklärung der Taten beitragen. Wir sind auch alle unheimlich stolz darauf. Zudem sprechen wir untereinander viel über die Taten, um überhaupt damit fertig zu werden – denn es sind ja teilweise sehr harte Geschichten.

«Es brennt!»: Nachbarn werden auf den Rauch aufmerksam, Carla Schauers Eltern rennen zum Haus.

«Es brennt!»: Nachbarn werden auf den Rauch aufmerksam, Carla Schauers Eltern rennen zum Haus.

Auf was müssen Sie besonders Acht geben?

Vor allem auf tatrelevante Fakten. Ein Täter etwa muss so besetzt sein, dass er dem Phantombild entspricht. Man muss also einen Schauspieler finden, der dem Phantombild ähnlich schaut, aber auch die Rolle verkörpern kann. Das ist nicht immer einfach. Deshalb ist ein sorgfältiges Casting sehr wichtig.

Für den Fall Rupperswil wurden Schweizer Schauspieler engagiert. Warum?

Weil es allein schon von der Sprache her stimmen muss. Das machen wir immer so. Und ihr habt ja auch sehr gute Schauspielerinnen und Schauspieler in der Schweiz.

Nummern-Tausch: So werden aus deutschen Autos solche mit Aargauer Kennzeichen.

Nummern-Tausch: So werden aus deutschen Autos solche mit Aargauer Kennzeichen.

Wie unterscheidet sich dieser Film von anderen «XY»-Fällen?

Ich drehe seit Jahren «Aktenzeichen», aber dieser Fall Rupperswil ist auch für mich etwas Besonderes. Selten habe ich einen Fall gehabt, wo die Täter so kaltblütig vorgingen. Eine vierfache Familie wurde am helllichten Tag getötet – das zeugt schon von grosser Brutalität. Und für mich als Mutter ist der Mord an unschuldigen Kindern besonders schlimm.

Ein Nachbar beobachtet eine Veränderung am Haus der Schauers.

Ein Nachbar beobachtet eine Veränderung am Haus der Schauers.

Vierfachmord Rupperswil – was bekannt ist:

Meistgesehen

Artboard 1