Dürrenäsch

Ab sechs Uhr geöffnet – ein Volg für Frühaufsteher

Filialleiterin Gisela Brunner (Mitte) mit ihrem Team.

Filialleiterin Gisela Brunner (Mitte) mit ihrem Team.

Der Volg-Laden in Dürrenäsch wurde renoviert und öffnet neu morgens bereits um sechs Uhr.

Etwas mehr als eine Woche mussten die Dürrenäscher auf «ihren» Volg verzichten. So lange dauerte der Umbau des Dorfladens. Die baulichen Anpassungen hatten zum Ziel, die familiäre Atmosphäre beizubehalten und den Laden zeitgleich zu modernisieren, erklärt Patrick Schmid, Geschäftsleiter Detailhandel, Landi Unteres Seetal.

Modernisiert wurden nebst dem Kassenbereich auch die Kühlmöbel. Dies, da der Bedarf an Convenience-Produkten (Fertiggerichte, Sandwiches, Snacks) immer mehr zunimmt. Der sanierte Laden ist in Zukunft bereits ab sechs Uhr in der Früh geöffnet und bietet durchgehend bis 19 Uhr (samstags bis 16 Uhr) eine Einkaufsmöglichkeit. «Wir wollen mit unserem Ladekonzept auf frische und regionale Produkte setzen», betont Patrick Schmid.

Zudem sei in der Filiale in Dürrenäsch alles unter einem Dach. Sie verfügt über eine eigene Postagentur, eine Kaffee-Ecke und bietet die Möglichkeit, Lotterie-Lose zu kaufen. Geführt wird der Volg in Dürrenäsch von Gisela Brunner und einem Team von acht Personen. «Wir hoffen, dass den Kunden der neue Laden gut gefällt», sagt Brunner.

Besucher des Ladens erwarten in den nächsten Tagen einige Aktionen. So gibt es heute ab einem Einkauf von zehn Franken einen Sack voll mit frischen Produkten. Donnerstag und Freitag gibt es gratis Kafi und Gipfeli und am Samstag erhält jeder Kunde ab einem Einkauf von zehn Franken einen Zopf von der Bäckerei Gysi aus Zetzwil. (asu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1