Schafisheim
Ab Juli gibts Sperren im Norden und Süden von Schafisheim

Bald beginnen die Arbeiten an den ersten der zahlreichen geplanten Verkehrsbaustellen der nächsten Jahre: Die Rupperswilerstrasse wird im Juli gesperrt.

Fritz Thut
Merken
Drucken
Teilen
Die Rupperswilerstrasse gleich hinter dem Jumbo-Knoten wird ab 7. Juli gesperrt; zwischen den Coop-Bauten wird ein Tunnel erstellt.

Die Rupperswilerstrasse gleich hinter dem Jumbo-Knoten wird ab 7. Juli gesperrt; zwischen den Coop-Bauten wird ein Tunnel erstellt.

Ruth Steiner

Schafisheim ist und bleibt eine wichtige Brennpunktgemeinde im regionalen Strassenverkehrsdispositiv. Lange bevor irgendwann in den 20er-Jahren die Ostumfahrung des Dorfkerns gemäss der im letzten Monat vorgestellten Netzstrategie Unteres Seetal angegangen wird, stehen schon jetzt grosse Projekte an, die bereits im Juli Auswirkungen auf den motorisierten Verkehr in der Region haben.

Gemeindeammann Dölf Egli war gestern an der Medienorientierung im Gemeindehaus die Vorfreude auf die Beseitigung einiger Problemzonen im Dorf anzumerken: «Grosse Vorhaben stehen an, um die seit Jahren bestehende Verkehrsüberlastung zu beheben.»

Rupperswilerstrasse gesperrt

Im Juli beginnen entlang der Aarauerstrasse die bereits rechtskräftig beschlossenen Ausbauarbeiten. Den Anfang macht die Verbindung vom Jumbo-Knoten Richtung Strassenverkehrsamt. Am Südende der Rupperswilerstrasse, unmittelbar beim Jumbo-Knoten, wird die Strecke vom 7. Juli bis zum 28. August unterbrochen. In dieser Zeit wird hier der Tunnel angelegt, der später den betriebsinternen Verkehr zwischen den aktuell entstehenden verschiedenen Coop-Bauten sicherstellt.

Ebenerdig werden hier eine neue Bushaltestelle angelegt, die Industriestrasse 60 Meter nach Norden verschoben und die Zufahrt zur Tiefgarage des neuen Coop-Produktionsgebäudes erstellt.

Ausbau Jumbo-Knoten

Ebenfalls noch diesen Herbst beginnt der Ausbau des Jumbo-Knotens, der während der Arbeiten vorübergehend als Kreisel geführt wird, ehe er im Endausbau wieder eine moderne Lichtsignalanlage erhält.

Bei der anschliessenden Schoren-Kreuzung fallen dafür die Rotlichter definitiv weg: Gemäss Projektleiter Mathias Blaser von der Abteilung Tiefbau des kantonalen Baudepartements wird hier zwischen Ende 2015 und Ende 2016 ein «sektoriell zweispuriger Kreisel» erstellt, der den Verkehrsfluss auf der Aarauerstrasse und Richtung Seetal steigern soll.

Zusammen mit dem angrenzenden Knoten Hauptstrasse und Modifikationen beim Anschluss A1 und der Schnellstrasse T5 werden gesamthaft fast 16 Millionen Franken verbaut.

In etwa gleich viel kosten anschliessend (ab 2016) der Ausbau der Ortsdurchfahrten entlang der Seetal- und Lenzburgerstrasse. Der entsprechende Kredit soll an der Herbstgmeind vorgelegt werden.

Schafisheim–Seon vier Woche zu

Im Süden des Dorfes erhält die Strasse nach Seon diesen Sommer einen neuen Belag. Dafür wird diese wichtige Ader zwischen dem Seetal und der A1 vom 14. Juli bis 10. August vollständig gesperrt. Die Ausweichroute führt via Lenzburg.