Seon

Aargauer Moutainbiker fahren in Seon um Meisterehren

Michelle Hediger auf ihrer Siegesfahrt an der Aargauer Mountainbikemeisterschaft 2011. Marcel Siegrist

Michelle Hediger auf ihrer Siegesfahrt an der Aargauer Mountainbikemeisterschaft 2011. Marcel Siegrist

Die Mountainbikerinnen und Mountainbiker starten im Seetal am 3. Juni zur Aargauer Mountainbikemeisterschaft. Das Velo- und Bike-Team Seetal organisiert zum 12. Mal einen Lauf des Argovia-Cups.

Am 3. Juni starten die Mountainbikerinnen und Mountainbiker in Seon zum ersten Rennen des sogenannten Argovia Geax-Fischer Cups 2012. Weitere Rennläufe finden in Lostorf, (24. Juni), Giebenbach (19. August), Hochdorf (2. September) und Langendorf (15. September) statt.

Einziges Rennen im Aargau

Das Seoner Rennen ist der einzige Lauf im Aargau und wird deshalb als Aargauer Mountainbike-Meisterschaft gewertet. Die kantonalen Meistertitel werden in den Kategorien Elite, Junioren, Hard und Damen vergeben. Kurt Frei präsidiert 2012 erstmals das Organisationskomitee. Er hat das Amt vom langjährigen OK- und Vereins-Präsidenten Toni Hungerbühler übernommen.

Allerdings war Frei bereits in den vergangenen Jahren Mitglied des erfahrenen OK-Teams. Im Vorfeld des Rennens sind nur wenige Sitzungen nötig. Alle OK-Mitglieder wissen, was zu tun ist, um den Bikern und dem Publikum im Seetal ein perfekt organisiertes Rennspektakel zu bieten. An der bisherigen ausgezeichneten Organisation der Rennen in Seon werden kaum Veränderungen vorgenommen.

4,6 Kilometer und 120 Höhenmeter

Auf die Mountainbikerinnen und Mountainbiker, die in zwölf Kategorien starten, wartet eine attraktive und anspruchsvolle Rundstrecke. Der Parcours mit einer Länge von 4,6 Kilometern und 120 Höhenmetern liegt im Gebiet «Galgli». Start und Ziel sind bei der Seoner Turnhalle. Hier befindet sich auch die Festwirtschaft, von der aus das Renngeschehen hautnah miterlebt werden kann.

Die Rennen am Sonntagmorgen, 3. Juni, starten um 9 Uhr mit der Kategorie Hard. Die Nachwuchsbiker der Kategorien Soft und Cross absolvieren um 11 Uhr einen Parcours, bei dem sie ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen können. Der Höhepunkt des Renngeschehens startet um 13 Uhr: die Rennen der Kategorien Elite/Lizenz, der Kategorie Amateure/Masters und der Junioren. Spannend dürften aber auch die Rennen der Kategorien Herren Fun 1 und 2 und Damen ab 15 Uhr sein.

Auch den Plausch-Bikern wird eine Startmöglichkeit geboten. Um 15 Uhr wird dieses Rennen gestartet.

Aargauer Spitzen-Biker am Start

Rund 250 Bikerinnen und Biker werden in Seon erwartet. Am Start sind die Aargauer Spitzen-Biker. Schöne Medaillen erwarten die Aargauer Meister. Zu den Favoriten gehören einige Fahrerinnen und Fahrer des organisierenden Vereins. Allen voran der Vizemeister bei der Elite Michael Frei und Roland Häfeli, der souveräne Cup-Sieger in der Kategorie Herren Fun 2. Er kennt den Parcours in diesem Jahr besonders gut: Er ist innerhalb des OK für die Streckenführung zuständig.

Sollte Michelle Hediger aus Oberkulm starten, dürfte der Sieg bei den Damen über sie führen. Im letzten Jahr war sie eine Klasse für sich und auch ihr Bruder Philipp war bei den Junioren nicht zu schlagen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1