A1-Zubringer Lenzburg: Zum teuren Projekt gehört der Tunnel Richtung Bünztal (gestrichelte Linie). BVU

A1-Zubringer Lenzburg: Zum teuren Projekt gehört der Tunnel Richtung Bünztal (gestrichelte Linie). BVU

Falls die Einsprachen nicht weitergezogen werden, soll in rund einem Jahr mit dem Umbau der Kreuzung begonnen werden. Ein Weiterzug an das kantonale Verwaltungsgericht würde den geplanten Baubeginn um über ein Jahr verzögern, teilte das Aargauer Baudepartement am Donnerstag mit.

Kernpunkt des Projekts ist ein 52 Millionen Franken teurer Tunnel, der die heute 22'000 Fahrzeuge der Achse zwischen der A1 und dem Bünztal kreuzungs- und signalfrei durch das Gebiet Neuhof lotsen wird. Auch für die restlichen 5000 Fahrzeuge, welche die Verzweigung Neuhof befahren, wird der Weg von und zur A1 künftig reibungsloser.

Die von einer Lichtsignalanlage geregelte Kreuzung sorgt heute in Stosszeiten regelmässig zu langen Rückstaus bis auf die A1 bzw. ins Bünztal. Im Rahmen der Sanierung wird auch der unfallträchtige Knoten Lindfeld, der genau zwischen dem A1-Anschluss und dem Knoten Neufeld liegt, entschärft.

4. Dezember 2012: Der A1 Zubringer sorgt für Diskussionen

4. Dezember 2012: Schon damals sorgte der gelplante A1-Zubringer für Diskussionen im Grossen Rat