Der Autofahrer kam am Dienstag, kurz nach 15.30 Uhr, aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn der Hauptstrasse H5 bei Rupperswil, wie Kantonspolizei-Sprecher Bernhard Graser zu Tele M1 sagte. Dort näherte sich in diesem Augenblick ein Anhängerzug. «Dann kam es zu einer heftigen Kollision mit dem Lastwagen», sagt Graser weiter. 

Die Situation am Unfallort am Dienstagnachmittag – Polizeisprecher Bernhard Graser gibt erste Auskunft zum Hergang.

Die Situation am Unfallort am Dienstagnachmittag – Polizeisprecher Bernhard Graser gibt erste Auskunft zum Hergang.

Der Citroën Xsara des Unfallverursachers wurde fort- und das Bord neben der Strasse hinabgeschleudert. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 66-jährigen Lenkers feststellen. Der Lastwagenfahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Zum Unfall kam es wenige hundert Meter vor dem Kreisel eingangs von Wildegg, nach dem Strassenabschnitt, der durch das Waldstück führt. Am Auto entstand Totalschaden. Auch der Lastwagen wurde erheblich beschädigt.

Der Autobahn-Zubringer T5 zwischen Aarau-Ost und Wildegg musste für einige Stunden ebenso gesperrt werden wie die folgende Hauptstrasse H5 zwischen Rupperswil und dem Kreisel vor Wildegg. Gegen 21 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. (pz)

Tödlicher Unfall Rupperswil