18 Kilometer
Ein Lauf mit Ausblick: Wie der 5 Schlösserlauf entstanden ist und was ihn besonders macht

Der Kanton Aargau hat einige Schlösser. Fünf davon können Läuferinnen und Läufer am 24. September 2022 bestaunen, die beim ersten 5 Schlösserlauf mitmachen. Hinter dem Lauf stehen sechs junge Menschen, die bis zu 600 Teilnehmende erwarten.

Anja Suter
Drucken
Auch das Schloss Wildenstein werden die Läuferinnen und Läufer auf der Route sehen.

Auch das Schloss Wildenstein werden die Läuferinnen und Läufer auf der Route sehen.

Alex Spichale

In der Natur joggen und dabei noch die schöne Aussicht geniessen: Für Anfängerinnen und Anfänger im Laufsport ist das wahrscheinlich eine eher illusorische Vorstellung, doch passionierte Läuferinnen und Läufer schwärmen oft vom meditativen Effekt, den das Laufen hat. Viel zu bestaunen gibt es bei einem Lauf, der am 24. September dieses Jahres stattfinden soll. Der 5 Schlösserlauf ist eine Idee, hinter der die Initianten Kilian Schärer (OK-Präsident), Jenny Vögeli (Sponsoring/Finanzen), Diano Tempini (Werbung/Medien), Fabio Peterhans (Laufstrecken), Philipp Weber (Festwirtschaft/Bauten) und Christian Rindlisbacher (Sicherheit/Verkehr) stehen. Letzterer erklärt, wie es zu dem Lauf kam. «Die Idee entstand von Kilian Schärer aus Holderbank, der dann Unterstützer suchte.» Aufgrund der Vielzahl der Schlösser in der Region erhielt der Lauf seinen Namen. «Wir haben dann auf einer Karten-App überprüft, wo der Weg überhaupt durchführen würde.» Heraus kam eine Route von 17,9 Kilometern.

Start und Schluss ist in Holderbank

Die Route startet beim Schulhaus Holderbank mit Blick auf die Schlösser Wildegg und Wildenstein und führt die Laufbegeisterten direkt zum Schloss Wildegg. Ab da sind in der Ferne bereits das Schloss Lenzburg und die Staufbergkirche zu sehen. Nach einer Zusatzschlaufe erreichen die Läuferinnen und Läufer ausgangs Dorf Brunegg den Wendepunkt, passieren den Scherzer Weiher und können in der Ferne das Schloss Habsburg sehen. Von dort geht es über den «Chärnenberg» zurück zum Schulhaus in Holderbank, das auch den Schlusspunkt des Laufes markiert.

Beim 5 Schlösserlauf stehen verschiedene Strecken zur Auswahl.

Beim 5 Schlösserlauf stehen verschiedene Strecken zur Auswahl.

Grafik: zvg

Mit seinen rund 18 Kilometern ist der 5 Schlösserlauf beispielsweise kürzer als die längste Strecke am Hallwilerseelauf, die mit gut 21 Kilometern ein Halbmarathon ist. Das sei auch so gewollt, sagt Rindlisbacher: «Viele haben uns angesprochen, ob wir die Strecke nicht verlängern möchten, damit wir die offizielle Marke erreichen, wir haben uns aber bewusst dagegen entschieden.» Nicht zu unterschätzen sind derweil die 554 Höhenmeter, welche die Teilnehmenden zu überwinden haben. Rindlisbacher hat den Endspurt bereits selbst getestet:

«Der fährt schon ganz schön in die Beine.»

Wer sich die vollen 18 Kilometer nicht zutraut, kann auch in einer anderen Kategorie antreten: «Wir haben eine kleinere und eine grössere Strecke für die Kinder, einen 5-Kilometer-Lauf und eine Walkingstrecke über 11 Kilometer.» Die Strecke über 11 Kilometer wird zudem auch von den Waffenläufern absolviert, denn der 5 Schlösserlauf wurde in die Schweizer Meisterschaften des Waffenlaufs aufgenommen.

Die Gesichter hinter dem Verein 5 Schlösserlauf: Stehend von links nach rechts: Philipp Weber, Fabio Peterhans, Kilian Schärer und Diano Tempini. Kniend: Jenny Vögeli und Christian Rindlisbacher.

Die Gesichter hinter dem Verein 5 Schlösserlauf: Stehend von links nach rechts: Philipp Weber, Fabio Peterhans, Kilian Schärer und Diano Tempini. Kniend: Jenny Vögeli und Christian Rindlisbacher.

Bild: zvg

Keiner der sechs Initianten hat bisher je einen Lauf organisiert. «Wir sind in diesem Gebiet absolut Greenhorns.» Mit den Vorbereitungen hat das Team eineinhalb Jahre vor dem Lauf begonnen, vieles ist schon in trockenen Tüchern. Der Kanton hat grünes Licht für die Strecken durch den Wald gegeben und auch die Bewilligung von der Kantonspolizei für die Teile der Routen, die an der Strasse entlanggehen, liegt vor.

Startgeld zwischen 15 und 30 Franken

Insgesamt gingen gegen die geplante Strecke drei Einsprachen ein. Zwei davon waren für das Projekt nichtig, die dritte blieb jedoch bestehen. «Wir mussten die Strecke in Brunegg ein wenig abändern», erklärt Rindlisbacher. Inzwischen sei die komplette Route für den Lauf definitiv. Verändert hat sich auch die Teilnehmerzahl, mit der das Team gerechnet hat: «Am Anfang dachten wir an 200 bis 300 Teilnehmende, inzwischen liebäugeln wir mit 600.»

Derzeit ist das Team mit der Akquirierung von Helferinnen und Helfern beschäftigt. Diese können sich online anmelden und angeben, wann und bei welchen Arbeiten sie das Team unterstützen möchten. Ab sofort ist auch das Anmeldeformular für die Läuferinnen und Läufer aufgeschaltet. Je nach Strecke und Kategorie liegt das Startgeld zwischen 15 bis 30 Franken.

Mehr Informationen unter: www.5schloesserlauf.ch