Benefizaktion
42 Schwimmer sammeln für die Krebsliga

Gestern starteten Schwimmer am Hallwilersee aus dem ganzen Kanton eine Sammelaktion der Krebsliga. Das Geld kommt dem Begegnungszentrum «zeitRAUM Aarau» der Krebsliga zugute.

Drucken

Benefiz-Schwimmen «Drei». Jürg Ammanns Herz klopft schneller. «Zwei». Im Kopf geht er noch einmal die geplante Strecke durch. «Eins». Er setzt die Schwimmbrille auf. «Los!» Auf das Kommando von Publikum und Ständerätin Pascale Bruderer springt Jürg Ammann (Foto) in den Hallwilersee. Begleitet von einem Motorboot und Kajak wird er in den nächsten 24 Stunden rund 50 Kilometer zurücklegen.

Zusammen mit Ammann starten seit gestern Samstag, 14 Uhr 41 weitere Schwimmer aus dem ganzen Kanton für die Sammelaktion. Sie drehen ihre Runden unter Aufsicht im Strandbad Beinwil. Gewissenhaft notieren dort Helfer die zurückgelegte Distanz. Gespendet werden kann entweder nach erreichten Metern oder ein Pauschalbetrag. So wird Geld für das Begegnungszentrum «zeitRAUM Aarau» der Krebsliga gesammelt. Es soll 2016 eröffnet werden.

Pascale Bruderer zeigte sich beeindruckt von der Aktion. «Ich habe grossen Respekt für Jürg Ammann. Er hat sich einer sportliche Herausforderung gestellt und verfolgt damit gleichzeitig einen guten Zweck.» Das inspiriere auch andere zur Solidarität. Die Ständerätin überlegt sich, heute Sonntag selbst ins Wasser zu springen. Noch bis 14 Uhr kann man für die Krebsliga schwimmen. (ISS)

Aktuelle Nachrichten